ÖAMTC-Pannenhilfe im Dauereinsatz: Hochwasserschäden an Fahrzeugen

Keinesfalls ein nasses Auto starten, keine überfluteten Straßen durchfahren

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die ÖAMTC-Pannenhilfe meldet etliche Abschleppungen wegen "abgesoffener" Fahrzeuge. Der Club warnt nochmals:

* Wenn der Motorraum des Autos nass geworden ist - nicht starten! Es besteht die Gefahr, dass ein "Wasserschlag" auftritt, der zu schweren Motorschäden führen kann. Die Reparaturkosten dafür kommen teuer.

* Wenn auf der Straße soviel Wasser steht, dass die Fahrbahn nicht mehr sichtbar ist - keinesfalls durchfahren!

Die ÖAMTC-Pannenhilfe ist unter der Nothilfe-Nummer 120 rund um die Uhr erreichbar.

Nähere Informationen und ein Audio-File mit Hochwasser-Tipps von ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang finden sich auf der Homepage des Clubs unter www.oeamtc.at. Ebenfalls abrufbar - unter www.oeamtc.at/Verkehrsservice - sind alle aktuellen Straßensperren und Behinderungen durch Hochwasser.

Aviso an die Hörfunk-Redaktionen:
Das Interview mit ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang ist auch via APA-Audio-Plattform abrufbar.

Aviso an die Redaktionen:
Fotos vom Hochwasser finden Sie im ÖAMTC-Foto-Service, das Sie im Internet unter www.oeamtc.at/presse abrufen können.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP/ÖAMTC-Presse