LH Haider: Vor Abfangjägerkauf müssen Pensionen garantiert werden

Soziale Sicherheit soll in keiner Weise gefährdet werden - Für mehr Pensionsgerechtigkeit: Pensionsanpassung mit vollem Inflationsausgleich sicherstellen

Klagenfurt (LPD) - "Vor dem Kauf der Abfangjäger ist es notwendig, dass die Bundesregierung gesetzlich die Pensionen für die ältere Generation garantiert", betonte heute Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider. Es müsse jegliche Gefährdung der sozialen Sicherheit durch die Abfangjägerentscheidung ausgeschlossen werden, so Haider.

Im Zuge der Sondersitzung des Parlaments sollte die Koalition den Beschluß fassen, wonach die Pensionen garantiert werden und die kommende Pensionsanpassung mit einem vollen Inflationsausgleich sichergestellt wird. Damit würde die Bundesregierung auch einen entscheidenden Schritt zur Pensionsgerechtigkeit setzen, indem alle Pensionisten, unabhängig von der Höhe der Pension, real die Inflation ausgeglichen erhalten, was unter dem Eindruck der Preissprünge bei der Euro-Einführung wichtig und sinnvoll sei, sagte Haider.

Mit einem solchen Schritt wäre klargestellt, daß durch die Abfangjägerentscheidung niemand in seiner sozialen Sicherheit benachteiligt werde, vielmehr würde die Regierung einen notwendigen Schritt zur Pensionsgerechtigkeit vollziehen, bekräftigte der Landeshauptmann. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/LPD