ASFINAG: "Schlau gegen Stau" auch an diesem Wochenende; Feiertag in der kommenden Woche verstärkt die Staugefahr

Wien (OTS) - =

Auch an diesem Wochenende sollten sich alle
Autofahrer auf ein starkes Reisewochenende einstellen. Nicht nur, dass für viele Urlauber die Ferien zu Ende gehen, und damit der Rückreiseverkehr einsetzt, die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs- Aktiengesellschaft (ASFINAG) erwartet auch die zweite Reisewelle aus Bayern und aus anderen deutschen Bundesländern. Darüber hinaus wird der 15. August 2002 (Maria Himmelfahrt) eine verstärkte Reisewelle spürbar machen, da viele Österreicher diese Woche für eine Urlaubswoche nützen werden. Stauschwerpunkte werden auch diesmal die A 10 Tauern Autobahn, die A 13 Brenner Autobahn, die A 2 Süd Autobahn, die A 23 Wiener Südosttangente (Übersiedlung der "Fly over" Brücke in Fahrrichtung Norden im Bereich der gesperrten Ausfahrt Simmering) und die deutsche A 8 zwischen München und Walserberg sein.

Staumanager-Tipp:
Vor Antritt der Reise ins Wochenende oder in die Ferienwoche den überregionalen Verkehrsfunk von Hitradio Ö 3 hören. Ratsam ist auch ein Blick in den Computer auf die Webseite der ASFINAG: 15 Webcams lassen auf das Verkehrsaufkommen in den Bereichen Melk, St. Pölten, Voralpenkreuz (A 1) und Wiener Neudorf - Guntramsdorf (A 2) schließen. www.asfinag.at

A 10 Tauernautobahn

Vor allem auf der A 10 Tauern Autobahn wird beim Tauern- bzw. Katschbergtunnel am Samstag bis am Nachmittag mit längeren Wartezeiten und Blockabfertigung in Fahrtrichtung Süden zu rechnen sein. Verstärkt wird die Staugefahr durch die erwartete erste Rückreisewelle auch in Fahrtrichtung Norden. Erneut wird an diesem Wochenende das "Schlau gegen Stau" - Team der ASFINAG Informationen über das richtige Verhalten im Tunnel und im Stau, Erfrischungstücher sowie Malbücher und Buntstifte für die Kleinen verteilen. Ebenfalls werden Erfrischungsgetränke an die wartenden Autofahrern von einer Raststation verkauft. Die ASFINAG empfiehlt diesen Stauschwerpunkt großräumig zu umfahren. Entweder über die A 13 Brenner Autobahn oder über die A 9 Phyrn Autobahn. Eine weitere Ausweichroute stellt die mautpflichtige Felbertauern Straße über Zell am See und Mittersill in Richtung Matrei in Osttirol und Italien dar.

Staumanager - Tipp: Erst einige Stunden später die Abfahrt einplanen. Wer um 15.00 Uhr die Mautstelle erreicht, kann sich bis zu 8 km Stau ersparen und hat bereits nach einer halben Stunde Wartezeit die Tunnel durchquert.

A 13 Brenner Autobahn

Sowohl in Fahrtrichtung Südtirol als auch in Fahrtrichtung Innsbruck wird es zu erheblichen Verzögerungen kommen. Stauschwerpunkte werden dabei die Mautstellen Sterzing und Schönberg darstellen.

Staumanager - Tipp: Auch dort ist es sinnvoll erst nach 14.00 Uhr an den Mautstellen anzukommen. Zu diesen Zeitpunkten löst sich der Stau regelmäßig auf und verkürtzen die Wartezeit.

A 2 Süd Autobahn

Aufgrund der Bauarbeiten für den Vollausbau der A 2 Süd Autobahn auf der Pack (Herzogberg und Gräberntunnel) sowie Sanierungsmaßnahmen ist auch in diesem Bereich mit Stau und Verzögerung zu rechnen

Staumanager - Tipp: Die mögliche Ausweichroute über die S 6 Semmering nicht vergessen

Hinweis für die A 2 Süd Autobahn:

Die größte Baustelle Österreichs unter Verkehr - jene auf der A 2 Süd Autobahn - wurde in der Nacht auf Dienstag 6. August 2002, um mehr als die Hälfte verkürzt. Der Gegenverkehrsbereich beträgt in diesem Abschnitt nur mehr ca. 4 km. ASFINAG - Vorstandsdirektor DI Franz Lückler: "Durch das optimierte Baustellenmanagement, die engagierte Projektleitung durch das Landes Niederösterreich und nicht zuletzt durch die gute Arbeit der an der Baustelle tätigen Arbeiter war es möglich, die Fertigstellung dieses Teilabschnittes um einen so großen Zeitraum zu beschleunigen!"(Ende)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenssprecher der ASFINAG
Tel.:01/53134-10850 od. 0664/3205960
marc.zimmermann@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF/OTS