Mit dem Fahrrad um die Welt

43jähriger Thailänder radelt für Chancengleichheit zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen

Wien (OTS) - Im September 2000 ist der 43-jährige Thailänder Wichian Pinkesorn in seiner Heimat gestartet, Mittwoch Nachmittag war er in Wien und wurde im Haus des Österreichischen Behindertensportverbandes (ÖBSV) von FunktionärInnen und MitarbeiterInnen des ÖBSV sowie der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR) herzlich empfangen.

Wichian Pinkesorn, in Asien auch ein erfolgreicher Behindertensportler, verlor seine rechte Hand beim Hantieren mit Sprengstoff im Alter von 15 Jahren. Wichian Pinkesorn möchte sich mit seiner Tour vor allem für die Chancengleichheit von behinderten und nichtbehinderten Menschen einsetzen.

Sein Motto für seine Weltumradelung, die im September 2003 wieder in seiner Heimat beendet werden soll, lautet: "Fahren mit dem Fahrrad, Antrieb geben, ohne Umweltverschmutzung für ein besseres Leben."

Weitere Informationen: Dr. Irmgard Bauer, Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Tel.: 513 15 33/116, e-mail: bauer.presse@oear.or.at. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS