Suchtgifthandel in Wien 4

Wien (OTS) - Am 02.08.2002, gegen 18.00 Uhr, wurden in Wien 4., U-Bahn Station Südtirolerplatz, Personen bei der Durchführung eines Suchtgifthandels beobachtet. Die alarmierten Sicherheitswachebeamten konnten von zwei Verdächtigen Schwarzafrikanern einen, den 18-jährigen John M., in Wien ohne Unterstand, anhalten. Auf Grund seiner heftigen Schluckbewegungen bei der Anhaltung wurde vermutet, dass er Suchtgift verschluckt habe. M. stieß einen der Beamten zur Seite und lief davon. Er wurde vom zweiten Beamten eingeholt, riß sich jedoch abermals los. Danach gelang es, den Verdächtigen zu fixieren. Dieser fügte einem der Beamten durch einen Tritt gegen das Schienbein eine Wunde zu. Letztlich konnten die SWB den Verdächtigen überwältigen und in das Bezirkspolizeikommissariat Wieden bringen. Dieses führt die weitere Amtshandlung.
W/02.08.

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS