Swoboda: Abschaffung der Todesstrafe bedeutender Fortschritt in demokratischer Entwicklung der Türkei

Wien (SK) Als "bedeutenden Fortschritt in der demokratischen Entwicklung der Türkei" wertet der SPÖ-Delegationsleiter im Europäischen Parlament, Hannes Swoboda, die Abschaffung der Todesstrafe in der Türkei, auch wenn damit keineswegs alle Stolpersteine der Türkei auf den Weg zur Europäischen Union beseitigt seien. ****

Gegenüber dem SPÖ-Pressedienst sprach Swoboda von "einem Sieg der demokratischen Kräfte in der Türkei", aber auch von einem Erfolg der Europäischen Union bzw. all jener in der EU, die die Abschaffung der Todesstrafe mit Vehemenz gefordert haben.

Der nunmehrige Beschluss zur Abschaffung der Todesstrafe zeige, dass es mit Beharrlichkeit und Konsequenz möglich sei, die Humanisierung der Nachbarn der EU zu erreichen. Gleichzeitig sei dies aber eine Aufforderung, das Ziel der weltweiten Abschaffung der Todesstrafe konsequent weiter zu verfolgen, so Swoboda abschließend. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK9