Verkauf Forstgut Aflenz - Wasserrechte sind nicht ausgenommen

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf oder der Verpachtung des Forstgutes Aflenz wurde in den letzten Tagen mehrmals der Vorwurf erhoben, dass die Wasserrechte nicht zu erwerben wären. Dazu stellt die Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten folgendes klar:

In den Ausschreibungsunterlagen sind die Wasserrechte aus dem zu kaufenden Forstgut nicht ausgenommen. Ganz im Gegenteil, eröffnet die Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten den Interessenten zwei Alternativen. Entweder wird die Verwertung der Wasserrechte aus dem Verkauf ausgeklammert und der Käufer verpflichtet sich, dass die PVAng diese Rechte auch weiter verwerten kann.

Als zweite Varianten wird dem Interessenten die Möglichkeit eröffnet, unter einer entsprechenden Nachbesserung des Kaufpreises die Verwertung der Wasserrechte selbst vorzunehmen.

Dies ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass nach der derzeitigen Rechtslage die Verwertung der Wasserrechte im Ergebnis dem Zentralwasserverband Hochschwab Süd vorbehalten ist und eine Verwertung der Wasserrechte auf eigene Rechnung des zukünftigen Eigentümers derzeit rein spekulativen Charakter hat.

Rückfragen & Kontakt:

Johannes Pundy
Tel.: 01/211 35/22772 DW
johannes.pundy@pvang.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS