ÖAMTC: Umfangreiche Behinderungen im Freitag-Frühverkehr bei Wien

Dichter Regen, schwere und dringende Bauarbeiten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein Unfall mit einem Tiertransporter auf der "Süd", dringende Arbeiten der Straßenmeisterei auf der Tangente, dazu Sichtbehinderungen durch dichten Regen und ein Aquaplaning-Unfall auf der A 4: Nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale kam es Freitagfrüh zu umfangreichen Verzögerungen auf den Autobahnen in Wien und Niederösterreich.

Auf der Süd Autobahn (A 2) kippte laut ÖAMTC auf Höhe der Raststation Wöllersdorf der Anhänger eines Lebendtiertransporters um. Dabei sollen mehrere Stiere ausgekommen sein. Die Tiere mussten von der Gendarmerie und Arbeitern der Strassenmeisterei eingefangen werden. Die Richtungsfahrbahn Graz war nur erschwert passierbar.

Umfangreichen Stau meldete die ÖAMTC-Informationszentrale auch von der Südost Tangente: Im Bereich der gesperrten Ausfahrt Simmering hatte sich auf der Richtungsfahrbahn Kagran eine Betonplatte gewölbt. Aus Sicherheitsgründen musste die Platte sofort ausgetauscht werden. Ein Fahrstreifen wurde gesperrt, der Stau reichte bis auf die Süd Autobahn (A 2) zurück.

Auf der Ost Autobahn (A 4) blockierte ein schwerer Unfall den Verkehr. Ersten Angaben zu Folge soll dabei ein Kind verletzt worden sein. Unfallursache dürfte Aquaplaning gewesen sein.

Innerstädtisch machten die zahlreichen Baustellen den Autofahrern zu schaffen. Stauschwerpunkte waren laut ÖAMTC die Baustellen in den Unterführungen beim Südtiroler- und Matzleinsdorfer Platz. Hinzu kamen Behinderungen wegen eines gebrochenen Kanaldeckels auf der Triester Straße stadtauswärts kurz nach Matzleinsdorfer Platz.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Kn, Kö

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/ÖAMTC-Presse