Sacher: Neue Park & Ride Anlage in Absdorf/Hippersdorf ab Herbst 2002

Umstieg auf öffentlichen Verkehr wird erleichtert

St. Pölten, (SPI) - "Durch die Errichtung einer kundenfreundlichen Park & Ride Anlage in Absdorf/Hippersdorf soll für PendlerInnen der Umstieg auf den öffentlichen Verkehr erleichtert werden. Diese Maßnahme ist ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region, zumal für Berufspendler die lästige, allmorgendliche Parkplatzsuche wegfällt. Pünktlich und v.a. stressfrei am Arbeitsplatz zu erscheinen ist ein großes Plus für die ohnehin leidgeplagten Pendler", freut sich SPNÖ-Klubobmann LAbg. Ewald Sacher über die Initiative des Landes in Kooperation mit den ÖBB. Insgesamt ist mit einem finanziellen Aufwand von voraussichtlich € 150.000,- zu rechnen, inklusive dem Erwerb der für den Bau erforderlichen Grundstücksfläche. 40% von den Kosten der Errichtung der Anlage übernimmt das Land Niederösterreich, was einem Betrag von rund € 60.000 entspricht. "Künftighin werden 32 PKW-Stellplätze, 72 überdachte Fahrradstellplätze sowie ca. 7 überdachte Mofaabstellplätze für ÖBB-Kunden zur Verfügung stehen. Eine wirklich gute Investition zur Attraktivierung und Steigerung des öffentlichen Verkehrs", so Klubobmann Sacher.****

Baubeginn, aber auch Fertigstellung des Projekts, ist voraussichtlich im Herbst dieses Jahres. Die Arbeiten am Projekt werden von den Österreichischen Bundesbahnen vorgenommen. "Die Anrainer des Bahnhofsareals Absdorf/Hippersdorf werden schon bald eine Entlastung des Verkehrsaufkommens spüren können", gibt sich Sacher zufrieden. "Für die Berufspendler ergibt sich ein zeitsparenderes und bequemeres Umsteigen auf den öffentlichen Verkehr. Diese Maßnahme ist ein Zugewinn für die regionale Bevölkerung. Der Umstieg von der Straße auf die Schiene bzw. ein intelligentes Zusammenspiel beider Faktoren sind sicherlich richtungsgebend für die Zukunft", so Klubobmann Ewald Sacher abschließend.
(Schluss) rs

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI