2001: NÖ Landwirtschaft kämpfte mit Dürre und BSE

Tätigkeitsbericht der Landwirtschaftskammer gibt Überblick

St.Pölten (NLK) - Eine eindrucksvolle Bilanz des vergangenen
Jahres konnte die NÖ Landes-Landwirtschaftskammer ziehen: Insgesamt wurden 40.098 Mehrfachanträge, 24.527 Herbstanträge und 26.550 Tierprämienanträge bearbeitet. 2001 kämpften Niederösterreichs Bauern vor allem mit BSE und Dürre. Die NÖ Landes-Landwirtschaftskammer war also gefordert, für bestmögliche Unterstützung der geschädigten Landwirte zu sorgen. Zudem wurde die Kammerstrukturreform in nur 14 Monaten umgesetzt, so dass mit den 21 Bezirksbauernkammern eine effiziente Beratung samt komplettem Servicenetz möglich ist. Umfassenden Überblick über Arbeit und Schwerpunkte der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer gibt der neu erschienene Tätigkeitsbericht, der alle wesentlichen Bereiche von der Pflanzenproduktion über die Bodenwirtschaft, die Tierhaltung und die Milchwirtschaft bis hin zu Förderungen und Weiterbildung beleuchtet.

Nähere Informationen: NÖ Landes-Landwirtschaftskammer, Telefon 02742/259-9300.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landes-Landwirtschaftskammer
Telefon 02742/259-9300.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK