Volksbegehren mit Fotoaktion vor Parlament gestartet, Fußi optimistisch

Fußi: "Geplanter Ankauf ist ein soziales Verbrechen und die größte Geldverschwendung der 2. Republik!"

Wien (OTS) - Millionen Abfangjäger-Euros mit den Gesichtern des Kriegsministers, des Kanzlers, der Vizekanzlerin und des Umfallers Grasser wirbelten heute vor dem Parlament durch die Luft. Grund? Initiator Rudolf Fußi: "Einerseits wollten wir so die unglaublich große Geldverschwendung deutlich machen, andererseits haben wir die Scheine gleich vor dem Parlament liegen gelassen, als Sinnbild für die Schmiergeldzahlungen! Dieser Ankauf kostet jeden Österreicher 350 Euro! Das ist die wahre Sauerei!"****

Zum Ausgang des Volksbegehrens und hämischer Kritik von einigen Seiten meinte Fußi nur: "Am nächsten Montag werden wir einen unglaublichen Erfolg der Demokratie in diesem Land feiern können, den anderen wird das Lachen schon noch vergehen!"(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

Die Demokraten
BV Rudolf Fußi
Tel.: ++43 699 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS