Petrovic: Steuerlicher Absetzbarkeit von Kinderbetreuung ernsthaft prüfen Utl: Gipfel von Sozial- und Steuerexperten soll über Verbesserung der Kinderbetreuung nachdenken

Wien (OTS) "Eine Entscheidung über die steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbtreuung sollte nicht aus der Hüfte geschossen erfolgen. Die Grünen schlagen daher einen Gipfel mit Steuerrechts- und SozialexperterInnen vor, in denen einerseits flexiblere Formen der Kinderbetreuung, aber auch steuerliche Möglichkeit ernsthaft geprüft werden", so Madeleine Petrovic, stv. Klubobfrau der Grünen.

Klar sei nämlich, daß jede Förderung der Kinderbetreuung über die Steuer jenen mehr nützt, die ein höheres Einkommen haben. Insofern wirke sich eine derartige Maßnahme nach oben umverteilend aus. Allerdings sei zu berücksichtigen, daß es immer mehr Eltern, vor allem Frauen, in Berufen gibt, denen mit den herkömmlichen Öffnungszeiten von Kinderbetreuungseinrichtungen nicht gedient ist. Für Menschen etwa in Medien-, Kunst- und Kulturberufen ist eine Kindergartenöffnungszeit bis 17 Uhr nicht ausreichend. Deren Arbeit endet nämlich spät in der Nacht. "Das wird kaum eine Kinderbetreuungseinrichtung leisten können, daher müssen steuerliche Möglichkeiten geprüft werden", so Petrovic.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: 0664-4151548
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS