"profil"-Umfrage: FPÖ gilt weiterhin als Anti-Privilegien-Partei

Fast die Hälfte der Österreicher findet, dass der Einsatz der Freiheitlichen gleich stark geblieben ist

Wien (OTS) - Die Affäre um Reinhart Gaugg hat dem Image der FPÖ bislang nicht geschadet. Laut einer in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" veröffentlichten eine Umfrage, glauben nur 23 Prozent der Österreicher, dass sich der Einsatz der FPÖ gegen Privilegien in den letzten Jahren verringert hat.
41 Prozent der Befragten gaben bei der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstituts market durchgeführten Umfrage an, das Engagement der FPÖ gegen Privilegien sei gleich stark geblieben. 16 Prozent sind sogar der Ansicht, die FPÖ engagiere sich nun noch stärker im Kampf gegen Privilegien.
20 Prozent der Befragten konnten sich zu dieser Frage entweder keine Meinung bilden oder verweigerten eine Antwort.

Rückfragen & Kontakt:

profil-Redaktion 01/53470/2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS