Friewald: 114.800 Euro für Ausrüstung von 2 Freiwilligen Feuerwehren

Land Niederösterreich fördert Großinvestitionen zur Sicherheit der Bevölkerung

St. Pölten (NÖI) - Mit einer Förderung für die Anschaffung von Löschfahrzeugen in 2 Gemeinden setzt das Land Niederösterreich seine Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren fort. Im Konkreten erhält die FF Mannersdorf am Leithagebirge für ein Rüstlöschfahrzeug 2000 rund 64.700 Euro, die Freiwillige Feuerwehr Wullersdorf für ein Tanklöschfahrzeug 2000 eine Förderung in der Höhe von rund 50.100 Euro. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die vielen freiwilligen Helfer bei der Bewältigung ihrer Aufgaben und bei den notwendigen Investitionen so gut wie möglich zu unterstützen, stellt FF-Kommandant und LAbg. Rudolf Friewald fest.****

Mit dem Beschluss zur Neuerrichtung der NÖ Landes-Feuerwehrschule in Tulln um rund 36,43 Millionen Euro entsteht nun eine Ausbildungsstätte, die den modernen Erfordernissen der Ausbildung unserer Feuerwehren gerecht wird. Damit hat der Landtag in seiner letzten Sitzung einen Meilenstein zur Verbesserung der Ausbildung unserer Freiwilligen Helfer in Niederösterreich gesetzt. Zusätzlich hat der Landtag im Rahmen der Budgetdebatte 2003 den Finanzminister noch einmal an seine Zusage gegenüber den Feuerwehrverbänden erinnert, die finanzielle Situation der Feuerwehren zu verbessern, so Friewald.

Rund 70.000 Freiwillige stehen in ca. 1.660 NÖ Feuerwehren bei Notfällen bereit und leisten Großartiges um Menschen zu retten und bei Katastrophen zu helfen. Neben der finanziellen Unterstützung des Landes hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit seiner Initiative "Feuerwehrfreundlicher Abeitgeber" ein weiteres Zeichen dafür gesetzt, dass die Arbeit der Feuerwehren für unsere Gesellschaft nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, betont Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI