In Euratsfeld wird neues Betriebsgebiet aufgeschlossen

Zwei Gewerbebetriebe übersiedeln aus dem Gemeindegebiet

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung hat kürzlich beschlossen, auch für die Aufschließung eines Betriebsgebietes in der Marktgemeinde Euratsfeld (Bezirk Amstetten) aus der Regionalförderung ein zinsenloses Darlehen in der Gesamthöhe von 49.684 Euro zu gewähren. Das Areal befindet sich am nordwestlichen Ortsrand von Euratsfeld und hat eine Fläche von 20.000 Quadratmetern für vorläufig zwei Gewerbebetriebe. Dazu ist eine Erweiterungsfläche vorhanden. Die Gesamtkosten für die Aufschließung des Betriebsgebietes inklusive Bau einer Aufschließungsstraße mit Oberflächenentwässerung und Beleuchtung betragen 149.202 Euro.

Die Nutzerfrage ist teilweise bereits geklärt: Es übersiedeln zwei Gewerbebetriebe aus dem Gemeindegebiet, die an den derzeitigen Betriebsstandorten keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr vorfinden. So beträgt der Bedarf einer Elektroanlagenbaufirma mit 70 Mitarbeitern 5.000 Quadratmeter Fläche, eine Installationsfirma mit 10 Mitarbeitern benötigt weitere 3.000 Quadratmeter.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK