ORF LANDESSTUDIO NIEDERÖSTERREICH - INS LAND EINISCHAUN: "DAS STEINERNE ERBE"

St. Pölten (OTS) - Ein Film von Otto Anton Eder; Text: Alfred Komarek Sendung: Samstag, 31. August 2002, 17.05 Uhr, ORF 2

Sie wurden als Bollwerke gegen den feindlichen Norden erbaut und entwickelten sich über Jahrhunderte zu wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Zentren - die Burgen und Schlösser entlang der Thaya im nördlichen Niederösterreich: Hardegg, Riegersburg, Stift Geras, Kollmitz und Raabs.

Doch der Glanz früherer Zeiten, wo reges Leben innerhalb und außerhalb der mächtigen Mauern herrschte, ist heute vielfach stumpf geworden. Und auch wenn man sich kaum vorstellen kann, dass Schlossherren Probleme haben können - die heutigen Besitzer von Hardegg, Riegersburg und Raabs kämpfen mit diesem steinernen Erbe. Sie haben Sorgen, die ihre Vorfahren oder frühere Besitzer nicht kannten: Wie können die Gebäude genutzt werden, um nicht eines Tages wie Kollmitz zu enden - als Ruine? So mancher sogenannte stolze Burg-oder Schlossherr weiß in Wahrheit nicht, in welchem Zustand er sein Schloß oder seine Burg eines Tages an die Nachfahren weitergeben kann.

Und trotzdem geben die Burg- oder Schloßbesitzer nicht auf:
Vielfältig sind die Initiativen, mit denen versucht wird, die wirtschaftliche Basis zu stärken. Ein Beispiel für Bemühungen um die Erhaltung der alten Substanz ist das Stift Geras unter der Leitung von Abt Joachim Angerer: Von der Forstwirtschaft, von Seminarprogrammen und Ansätzen zu sanftem Tourismus sollen auch künftige Ordensgenerationen profitieren.

Einer der besten Gestalter und Regisseure, Otto Anton Eder, hat für diese TV-Produktion aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich die Burgen und Schlösser im nördlichen Waldviertel unter genau diesem Gesichtpunkt betrachtet. Und die Besitzer erzählen überraschend offen von ihren wirtschaftlichen Sorgen - wie auch von ihren Zukunftsplänen. Der Text zu "Das steinerne Erbe" stammt vom Schriftsteller und Waldviertel-Kenner Alfred Komarek.

Redaktion: Christian Hillinger

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA/OTS