Lunacek: Kleinlichkeit gegenüber Israel ist fehl am Platz

Grüne erfreut über Aussicht auf israelischen Botschafter

OTS (Wien) - "Überaus erfreut" zeigt sich heute die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek, über die Ankündigung aus Israel, dass es künftig wieder einen vollwertigen israelischen Botschafter in Österreich geben solle. Lunacek warnt angesichts der Aussagen von BMin Ferrero-Waldner ausdrücklich davor, "beim Prozedere zu einer Wiederbestellung des Botschafters nicht in Kleinlichkeit und Trotz zu verharren."

Mit Interesse erwartet Lunacek die offizielle Erklärung und Begründung von Seiten Israels, was die veränderte Haltung gegenüber Österreich ausgelöst habe. Denn die österreichische Bundesregierung sei - leider - nach wie vor dieselbe als jene im Februar 2000. An ihrer Kritik an der Militärpolitik von Premierminister Sharon gegenüber den PalästinenserInnen halten die Grünen fest.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/Wien