VKI-Waschmitteltest sachlich nicht korrekt

Wien (OTS) - Die ARGE Hygiene & Umwelt - eine
Informationsplattform der Waschmittelindustrie - kritisiert den Waschmittelvergleich, der vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) angestellt wurde. Der Vergleich von Billigwaschmitteln mit Markenwaschmitteln wurde aufgrund der Ergebnisse aus zeitlich unterschiedlichen Tests, gemacht. Dies ist in einem Testverfahren sachlich unkorrekt und kann zu Fehlinterpretationen führen.

Das Testergebnis - 13 von 14 Produkten wurden mit "gut" beurteilt - wird von der ARGE Hygiene & Umwelt ebenfalls angezweifelt. Der ARGE liegen Gutachten von namhaften Forschungsinstituten, wie beispielsweise vom deutschen Forschungsinstitut Hohenstein, das auch für die Stiftung Warentest arbeitet, vor, welche für einige der vom VKI getesteten Produkte deutliche Qualitätsunterschiede ausweisen.

In den Mittelpunkt der Schlussfolgerung des Tests wurde der Preisunterschied zwischen Handelsmarken (Billigwaschmittel) und Markenwaschmittel gestellt. Unerwähnt blieb dabei, dass die Markenartikelhersteller durch ihre kostenintensive Forschung und Entwicklung die Leistung und die Umweltverträglichkeit der Waschmittel auf den heutigen Stand gebracht haben. Handelsmarken machen sich diese Forschungsleistungen zu Nutze und versuchen nun durch den Preis den Konsumenten für sich zu gewinnen. Weiters haben sich alle Markenhersteller, aber nicht die Handelsmarken, dem "Code für umweltgerechtes Waschen" verpfichtet, um so einen weiteren Beitrag zur Schonung der Umwelt zu leisten.

Die ARGE Hygiene & Umwelt hält fest, dass sie mit dem Vorgehen des VKIs beim Waschmitteltest in keiner Weise einverstanden ist, dass die Testergebnisse anzuzweifeln sind und es zu einer Fehlinformation der Konsumenten kommt.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0078 2002-07-24/12:00

241200 Jul 02

ARGE Hygiene und Umwelt
Dr. Brugger-Dengg
Tel.: 01 492 96 33
Fax: 01 492 76 12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS