Einem: Für ein soziales Europa

ECOSY-Camp Attersee: EU-Konventsmitglied diskutiert mit hunderten Jugendlichen über die Zukunft der EU

Wien (SK) SPÖ-Europasprecher Caspar Einem, der das österreichische Parlament im EU-Konvent vertritt, diskutierte Dienstag Abend am Camp der Europäischen Jungsozialisten (ECOSY) in Weißenbach am Attersee über die Zukunft Europas. Einem: "Mein Ziel ist es, zu einem Verfassungsvertrag zu kommen, die EU-Strukturen zu demokratisieren. Mit der bestehenden Gewaltenteilung spielt das Interesse der EU-BürgerInnen allenfalls eine Nebenrolle." ****

Einem sprach aber auch Inhalte der EU-Politik an. Es sei unhaltbar, dass zwar Preisstabilität, nicht aber Vollbeschäftigung festgeschriebene Ziele der Union seien. Angesprochen auf die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, meinte Einem, die europäische Integration könne nicht zu einer militärisch fokussierten neuen Supermacht nach Vorbild der USA führen.

ECOSY-Vizepräsident Giacomo Filibeck (Italien) begrüßte die Idee, nicht nur VertreterInnen von Regierungen und Parlamenten über die Zukunft Europas beraten zu lassen, sondern auch Jugendliche einzubeziehen. Filibeck, der vor kurzem auch zum Präsident des EU-Jugendkonvents gewählt wurde, forderte volle Legislativfunktion für das Europäische Parlament: "Wer das EP wählt, erwartet sich auch, dass dieses Parlament auch direkte Auswirkungen auf das tägliche Leben hat." (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0032 2002-07-24/10:29

241029 Jul 02

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK1