Fußball-WM 2003 in Wien - die Kicker sind allerdings Roboter

Wien (OTS) - Die Kongressstadt Wien macht’s möglich: 2003 wird die Donaumetropole Austragungsort einer Fussball-WM sein. Dass die Spieler Roboter sind, soll keine Geringschätzung auslösen, denn samt Trainern, Coaches, Ärzten - pardon: Technikern -, Funktionären und Publikum ist dabei immerhin mit rund 600 Teilnehmern zu rechnen, die etwa 3.000 Nächtigungen bewirken werden.

Univ.Prof. DDr. Peter Kopacek vom Institut für Handhabungsgeräte und Robotertechnik der Technischen Universität hat, unterstützt vom Kongressbüro des Wien-Tourismus, dieses sportliche Ereignis für Wien akquiriert. Und dass sich asiatische Teams bei der (menschlichen) WM heuer so stark profilieren konnten, hat Taipeh, Singapur und Schanghai, den Konkurrenten im Bewerb um die Roboter-Fußball-WM, nichts genützt: Wien setzte sich da überlegen durch.

Insgesamt werden von 22. bis 27. September 2003 an der Technischen Universität etwa 120 Teams aus 30 Ländern antreten. Die österreichische Mannschaft, die den Namen AUSTRO_M trägt, ist bereits bekannt: Das M steht für "Music", denn der Kader besteht aus den Spielern Strauß und Lanner im Sturm, Mozart im Mittelfeld, Beethoven in der Verteidigung und Haydn im Tor. Dass diese Aufstellung schon beim Intonieren der Bundeshymne einen Wettbewerbsvorteil bedeutet, liegt auf der Hand, ob sie sich auch im Spielverlauf günstig auswirkt, bleibt abzuwarten. Gespielt wird auf einem Feld im Ausmaß von 2,2 x 1,8 Meter, auf dem das heimische Team - Athleten von würfelförmigem Körperbau mit einer Kantenlänge von 75 mm - seine Kunst an einem Golfball erprobt. Bei der heurigen WM verloren die Österreicher den Aufstieg ins Finale durch ein Eigentor und wurden Vierte. Weltmeister wurde Korea vor Deutschland und China. Zusätzlich zur WM zog Professor Kopacek auch noch den zeitgleich stattfindenden Weltkongress der FIRA (Federation of International Robot Soccer Association) an Land, zu dem auch noch 200 Teilnehmer erwartet werden. (Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0022 2002-07-24/09:34

240934 Jul 02

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien-Tourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
schweder@info.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS