Spreubachbrücke wird noch heuer neu gebaut

LSth. Gorbach: Neubau im Sinne der Verkehrssicherheit unumgänglich

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Landesregierung hat
kürzlich den Neubau der Spreubachbrücke zwischen Dalaas und Klösterle im Zuge der L 97 beschlossen. Laut
Straßenbaureferent Landesstatthalter Hubert Gorbach ist
vorgesehen, noch im laufenden Jahr die alte baufällige
Brücke abzureißen und neu zu errichten. ****

Die bestehende Spreubachbrücke ist mehr als 150 Jahre
alt und befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Vor allem
sind die Widerlager stark unterspült. Gorbach: "Die
Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Sanierung keinen
Sinn macht und ein Neubau der Brücke im Sinne der Verkehrssicherheit unumgänglich ist."

Bei der Errichtung der neuen Brücke samt Rampenstrecken
wird im Anschluss an das Brückenbauwerk auch ein Gehsteig
angelegt. Die vorläufige Kostenschätzung für das Projekt
beläuft sich auf 450.600 Euro, davon entfallen auf das Land
429.500 Euro, auf die Gemeinden Dalaas und Klösterle 17.100
bzw. 4.000 Euro.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0009 2002-07-24/08:53

240853 Jul 02

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/VLK