Fachverband Bergwerke und eisenerzeugende Industrie trauert um verdienten Funktionär

Wien (PWK542) - Der Fachverband Bergwerke und eisenerzeugende Industrie trauert um einen ihrer verdientesten Funktionäre. Mit dem Tod von Wilhelm Denk, Geschäftsführer i.R. der Fachverbandes, ist ein großer fachlicher und menschlicher Verlust zu tragen. Denk starb am Donnerstag, den 11. Juli 2002, nach kurzer, schwerer Krankheit, im 90. Lebensjahr, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten.

Denk war neben seiner Funktion im Fachverband, die er von November 1947 bis Dezember 1978 ausübte, auch Ehrenbürger der Montanuniversität Leoben, Ehrenpräsident des Montanhistorischen Vereines sowie Träger hoher Auszeichnungen.

Das Begräbnis des Verstorbenen findet am Mittwoch, 24. Juli 2002, um 10.30 Uhr auf dem Friedhof Sievering, die heilige Seelenmesse im Anschluss in der Pfarrkirche zum heiligen Severin in Sievering statt. (us)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0098 2002-07-22/13:44

221344 Jul 02

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 50105-4161
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK542