Die südliche Tiefebene

Wien (OTS) - Die Südliche Tiefebene ist eine der ursprünglichsten Landschaften Ungarns und die Wiege des ungarischen Staates. Hier erfolgte 896 die Landnahme der Magyaren unter Fürst Árpád, an die heute ein beachtenswerter Nationaler Gedenkpark in Ópusztaszer erinnert, dessen monumentales Rundbild von Árpád Feszty die Geschichte eindrucksvoll dokumentiert.

Die von den Flüssen Donau, Theiß und Körös geprägte Region im Südosten Ungarns besitzt nicht nur gleich drei Nationalparks, sondern ist auch eines der fruchtbarsten Gebiete des Landes und vor allem für Obst- und Gemüseanbau berühmt. Wer kennt nicht die aromatischen Marillen aus Kecskemét, wenn auch vielleicht nur in gebrannter Form, oder den Paprika, Ungarns "rotes Gold" aus Szeged und Kalocsa.

Fährt man durch die gepflegten kleinen Dörfer, fühlt man sich wie im Film "Ich denke oft an Piroschka". Blumen, Gänse, alte Leute auf ihren Bänken vor dem Haus, irgendwie scheint die Zeit hier einen anderen Rhythmus zu haben. Selbst die größeren Städte der Region, wie Szeged, Kecskemét, Csongrád, Gyula oder Békéscsaba haben sich ihren dörflichen Charme erhalten. Gleichzeitig bestechen sie durch ihre Dichte an historischen Gebäuden, mittelalterlichen Kleinoden und Juwelen des ungarischen Jugendstils, wie etwa der Cifra-Palast von Kecskemét mit seinen bunt glasierten Kacheln an der Fassade.

Eines der schönsten Gebiete der Südlichen Tiefebene ist der Nationalpark Kiskunság, dessen Herz die Bugac-Puszta bildet. Die weiten Steppenebenen, deren Boden überwiegend aus feinstem Flugsand besteht, lassen Vergleiche mit afrikanischen Savannen aufkommen, nur daß die hier lebenden Tiere nicht Löwen, sondern Graurinder, Zackelschafe, Wollschweine und natürlich Pferde sind. Auf dem sandigen Boden gedeiht übrigens ein exzellenter Wein, der bezeichnenderweise den Namen "Sandwein" trägt.

Die Südliche Tiefebene mit ihren über 3000 Sonnenstunden im Jahr, eignet sich auch hervorragend für Gesundheits- und Aktivurlaub. Insbesondere Liebhaber des Reitsports kommen hier voll auf ihre Kosten. Unbegrenzte Ausrittmöglichkeiten machen Ferien auf dem Rücken der Pferde zu einem unvergeßlichen Erlebnis. Zahlreiche Gestüte und Reiterhöfe, die auch komfortable Unterkünfte bieten, stehen zur Verfügung. Auch Radfahrer und Wanderer finden ideale Voraussetzungen, ebenso Wassersportler und Angler. Wer noch mehr für sein Wohlbefinden tun möchte, kann sich in einem der Heilbäder der Tiefebene, die jenen im Westen um nichts nachstehen, verwöhnen lassen. Und all jene, für die zu einer aktiven Urlaubsgestaltung auch Kultur gehört, werden über die Fülle an Möglichkeiten staunen. Hochklassige sommerliche Festspiele, Burgspiele, Volkskunst, Museen und Ausstellungen in Städten und Dörfern erwarten die Besucher dieses Landstrichs.

Als Erinnerung an sonnendurchflutete Urlaubstage, die Hitze ist übrigens auch im Hochsommer durch die geringe Luftfeuchtigkeit durchaus erträglich, wird man neben bunten Impressionen aus diesem herrlichen Land jenseits der Donau vielleicht auch noch die eine oder andere Köstlichkeit mitnehmen: Marillenschnaps aus Kecskemét, die Pick-Salami aus Szeged, aromatischen Hirtenkäse aus Szarvas, Gänseleber aus Orosháza, Wacholderbeeren aus Bugac oder Paprika aus Kalocsa. Als dauerhaftere Erinnerungsstücke eigenen sich vielleicht die herrlichen, nach alter Tradition angefertigten Stickereien.
Ein Besuch in Ungarns noch kaum bekannten Südosten, der zudem auch noch immer um einiges preiswerter ist als der Rest des Landes, wird in jedem Fall unvergessen bleiben.

Informationen:
Ungarisches Tourismusamt
Regionale Marketing Direktion Südliche Tiefebene
H-5700 Gyula, Erkel tér 1
Tel.: 0036/66/521021, Fax: 0036/66/521020 rmigyula@hungarytourism.hu

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0058 2002-07-22/11:13

221113 Jul 02

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS