3. Europaweiter Autofreier Tag auch in Österreich - 100 Städte und Gemeinden fix dabei

Wien (OTS) - Genau zwei Monate vor dem europaweiten autofreien Tag haben bereits 100 Städte und Gemeinden in Österreich ihre Beteiligung bekannt gegeben. Die meisten davon sind Klimabündnisgemeinden. Sie haben sich freiwillig dazu verpflichtet, ihre klimaschädigenden Treibhausgase, vorwiegend verursacht durch die enorme Verbrennung fossiler Brenn- und Treibstoffe, um die Hälfte zu reduzieren. Ein sehr wagemutiges Ziel, das gerade im Bereich Verkehr Lösungen erfordert.

Der europaweite autofreie Tag kann Anstöße für Verhaltensweisen geben, die mit einer nachhaltigen Entwicklung vereinbar sind. Er bietet die Möglichkeit, Mobilität aus einer ungewohnten Perspektive zu betrachten. Entsprechend dem heurigen Motto "sanft mobil Freizeit genießen" finden an diesem Tag zahlreiche Aktionen statt. Waren es im Vorjahr vor allem Aktionen von einzelnen Gemeinden, so schließen sich heuer oftmals einige benachbarte Gemeinden zusammen. Sie wollen gemeinsam versuchen der Bevölkerung die Vorzüge einer autofreien Freizeitgestaltung und die Qualitäten der Nähe schmackhaft zu machen. Langsam und mit offenen Augen und Ohren kann dabei die Umgebung unter einem neuen Blickwinkel vorzugsweise per Fahrrad, Bus oder Bahn er-fahren werden.

Übrigens haben Meinungsumfragen ergeben, dass 85 % der befragten Bürger den autofreien Tag für eine gute oder sehr gute Idee halten. Sogar 80 % jener Personen, die für ihre alltägliche Wege hauptsächlich den PKW benutzen, sind dieser Meinung. Acht von zehn Personen wünschen eine Wiederholung und Ausweitung des Aktionstages.

Infos unter http://www.klimabuendnis.at

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0036 2002-07-22/10:15

221015 Jul 02

Klimabündnis Österreich
DI Martina Nagl
Tel.: 02742/26967

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS