Prokop: NÖ Partnerschaftstraining ins Leben gerufen

Hilfe für junge Paare durch das Land

St. Pölten (NÖI) - "Angesichts immer höherer Scheidungsraten - im Jahr 2000 haben sich 3.818 Paare in Niederösterreich scheiden lassen - haben wir das NÖ Partnerschaftstraining ins Leben gerufen. Unter Koordination des NÖ Familienreferats bieten gemeinnützige Organisationen ihre Erfahrung in der Erwachsenenbildung im Bereich von Ehe, Familie und dem Zusammenleben von Mann und Frau an. Beim Partnerschaftstraining geht es darum, sich des möglichen Konfliktpotentials dieser Prägung bewusst zu werden und sich mit der eigenen Herkunftsfamilie, der des Partners und den Unterschieden auseinander zu setzen. 5 bis 12 Paare werden anhand von aktivierenden Methoden der Erwachsenenbildung (Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit, Diskussion, Einbringen eigener Erfahrungen und Verwendung audiovisueller Medien) durch erfahrene Paare "trainiert". Therapie oder Beratung für Paare mit massiven Problemen kann im Rahmen des Partnerschaftstrainings nicht geboten werden, erklärt Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop eine neue Initiative des Landes gegen die steigende Zahl von Scheidungen.*****

Je nach Veranstalter finden die Seminare in Bildungshäusern, Seminarhotels oder anderen Bildungszentren statt, und zwar halbtags (zwei Einheiten), ganztags (vier Einheiten) oder als Reihe von Abendveranstaltungen mit mindestens drei Abenden (jeweils eine Einheit). Für jede Seminareinheit wird ein Kostenbeitrag von 15 Euro pro Person eingehoben. Individuelle Ermäßigungen oder höherer Kostenbeitrag bei zusätzlichem Angebot sind dem Veranstalter vorbehalten. Liegt das Netto-Haushaltseinkommen eines Paares unter 1.100 Euro netto monatlich, so übernimmt das NÖ Familienreferat den Kostenbeitrag von 15 Euro pro Person und Einheit, bei einem Haushaltseinkommen bis zu 1.460 Euro netto wird die Hälfte (also 7,50 Euro pro Person und Einheit) vom NÖ Familienreferat getragen. Seminarhinweise und Anmeldemöglichkeit auf der vom NÖ Familienreferat betriebenen Internet-Homepage: www.partnerschaftstraining.at, so Prokop.

"Wir werden uns mit dem Thema "Ehe und Partnerschaft" auch noch eingehend im Rahmen einer Fachenquete im Herbst befassen. Uns ist wichtig, dass sich alle Menschen in Niederösterreich wohlfühlen und dafür wollen wir die erforderlichen Rahmenbedingungen schaffen. Laut Gallup-Studie ist aus der Sicht der Niederösterreicher für die Gesundheit am wichtigsten ein glückliches Familienleben, erst danach folgen positive Lebenseinstellung, Entspannungsmöglichkeit und richtige Ernährung. Mit dem "NÖ Partnerschaftstraining" und der neuen Broschüre "Damit die Liebe wachsen kann" wurde somit wieder ein weiterer Schritt der Initiative "Gesundes Leben in NÖ" gesetzt", betonte Prokop.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0009 2002-07-21/10:00

211000 Jul 02

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI