Causa Gaugg: Offener Brief der SPÖ-Unternehmer an WKÖ-Präsident Leitl zur Rolle der Wirtschaftskammerfunktionärin Engelhardt

Wien (SK) Die Rolle der ÖVP-Fraktionsführerin und Wirtschaftskammerspitzenfunktionärin Engelhardt beleuchtet der SPÖ Unternehmervertreter im Präsidium des Hauptverbandes der Sozialversicherung, Wolfgang Schimböck, in einem offenen Brief an Kammerpräsident Leitl. ****

Auszüge aus dem Brief im Wortlaut:

"Nach der geheimen Abstimmung um den Sondervertrag von FPÖ-Abgeordneten Gaugg zu behaupten, die schon von Gesetzes wegen frei agierenden ÖVP-Mitglieder der Selbstverwaltung hätten alle für den Vertragsabschluss gestimmt, lässt das Abstimmungsprocedere zur demokratiepolitischen Posse verkommen. Übertroffen wird dies freilich noch von den beiden FPÖ-Vertretern, die sich dahingehend rechtfertigten, dass sie gleich offen abgestimmt hätten."

"Wie aus einem in den Medien publizierten 'Geheimprotokoll' hervorgeht, hat Engelhardt mit Bundesminister Haupt die Personalentscheidung für Gaugg bereits getroffen, bevor dieser von einem beauftragten Personalberatungsunternehmen in einem 'objektiven' Verfahren zum Spitzenkandidaten nominiert wurde. Dass Engelhardt jetzt ernsthaft für einen Managementvertrag für Gaugg agitiert, der seine Bezüge gegenüber jenen im Kollektivvertrag für Sozialversicherungsangestellte Gruppe G verdoppeln würde, ist ein Affront gegen die nach diesem Schema entlohnten 25.000 Sozialversicherungsangestellten und die Beitragszahler."

"Mehr als die Hälfte der Wirtschaftskammermitglieder erwirtschaften trotz großen Fleißes gerade einen Gewinn im Bereich der Mindestbeitragsgrundlage und werden kein Verständnis dafür haben, wenn eine Wirtschaftskammerfunktionärin an der Spitze der Pensionsversicherung das Geld mit beiden Händen ausgeben will. Kammerpräsident Leitl ist zu sofortigen Konsequenzen aufgefordert." (Schluss) hm/vs

Für Rückfragen: Wolfgang Schimböck mob. 0699 1 77 26 41 1

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0149 2002-07-19/14:39

191439 Jul 02

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK2