Club NÖ und Volkskultur Niederösterreich kooperieren kulturell

"Cellomania 2002" mit Vivaldi, Ravel, de Falla und anderen

St.Pölten (NLK) - Ein "Wohlgefühl für Geist und Ohr" vermitteln Cellisten, die in Orchesterstärke auftreten. Unter dem Namen "Cellomania" entstand vor zwölf Jahren auf Initiative eines kroatischen Cellisten eine musikalische Bewegung, die sich den Wohlklang eines Cello-Orchesters zu Nutze macht. Es gab seither in Kroatien, Slowenien und Österreich Konzerte. Am Samstag, 10. August, um 18.30 Uhr spielt ein Cello-Ensemble mit dem Namen "Strings only" auf Einladung des Club Niederösterreich und der Volkskultur Niederösterreich im Schloss Atzenbrugg ein umfangreiches Programm mit Musik der Barockzeit bis ins 20. Jahrhundert: Das Konzert in g-moll von Antonio Vivaldi ist ebenso zu hören wie Kompositionen von Max Bruch, Edouard Lalo, Maurice Ravel, Manuel de Falla und anderen. Am Dirigentenpult steht der Orchestergründer Valter Despalj. Kartenbestellungen sind beim Club NÖ unter der Telefonnummer 01/535 84 01 möglich.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0092 2002-07-19/11:27

191127 Jul 02

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK