Verkehrsmaßnahmen

Am Freitag beendete Bauarbeiten

Wien (OTS) - Am Freitag beendete, zum Teil umfangreiche Arbeiten:

o 2., Taborstraße, von Am Tabor bis Höhe Nummer 65. Kanalumbau (unterirdische Erneuerung) unter Herstellung eines Montageschachtes. Die Arbeiten konnten einen Monat vor dem geplanten Bauende abgeschlossen werden. Dazu erläutert seitens der Bauleitung der MA 30 - WIEN KANAL, Frau Ing. Eva Leznar, in die Arbeiten seien auch gleich die definitive Straßeninstandsetzung in der Taborstraße und in Nebengassen durch die MA 28 sowie Arbeiten der Wiener Linien miteinbezogen worden. Man bemühe sich, die Beeinträchtigungen für die Anrainer möglichst gering zu halten, es brauche nicht ein zweites Mal
eine Baustelleneinrichtung erfolgen.
o 12., Grünbergstraße von Höhe Nummer 19 bis zur Linken Wienzeile. Die Belagsarbeiten der MA 28 - es waren 4.500 Quadratmeter zu erneuern (Asphaltbeton) - wurden am Freitag um 6 Uhr früh, und damit wesentlich vorzeitig, beendet. In einzelnen Nächten der kommenden Woche wird die MA 46 - Verkehrsorganisation, noch Markierungsarbeiten durchführen.
o 16., Thaliastraße vor der Panikengasse auf Seite der ungeraden Nummern. Errichtung eines befahrbaren Haltstellenkaps durch die
MA 28.
- Weiters wurden im Baustellenbereich kürzlich beendet: 10., Grenzackerstraße, Einmündungsbereich Laxenburger Straße (WIENGAS-Rohrlegung) sowie 21., Prager Straße 103 bis 115 (WIENSTROM-Kabellegung).

Am kommenden Montag anlaufende Baumaßnahmen

Am Montag, dem 22. Juli, laufen im übergeordneten Straßennetz wieder mehrere verkehrswirksame Baumaßnahmen an:

o 9., Alser Straße Nummer 30 bis 32 (bei Feldgasse/Bründlbadgasse). Gehsteigumbau und -instandsetzung durch die MA 28, Bauende voraussichtlich am 31. Juli. Im Baubereich wird ein Halteverbot erlassen, die Haltestelle der Linie "43" stadtauswärts wird (einvernehmlich mit dem Bezirk) vorübergehend aufgelassen, die Haltestelle der Linie "44" nach Alser Straße 38 verlegt.
o 10., Leberstraße. Im Rahmen der seit Juni laufenden Straßenbauarbeiten der MA 28 im Zuge des Ausbaus der Schnellbahn "S 7" sind für den Individualverkehr Änderungen in der Verkehrsführung erforderlich:
- Arbeiten in der Leberstraße von Geiselbergstraße bis Grillgasse: Einbahnführung in Richtung Grillgasse bis voraussichtlich 29. November. Umleitung der Gegenrichtung über die Strecke Grillgasse - Lorystraße - Geiselbergstraße.
- Plateau Grillgasse: Einbahnführung der Leberstraße von der Swatoschgasse bis und in Richtung Grillgasse, voraussichtlich bis 30. September.
o 11., Simmeringer Hauptstraße, Nummern 275 bis 281 (Längslegung) sowie 281 nach 230B (Querung, Entscheidung über Notwendigkeit kann erst vor Ort getroffen werden). WIENSTROM-Kabellegungen im Rahmen des laufenden Netzausbaus, die voraussichtlich bis 30. August dauern. Verkehrsmaßnahmen:
- Längslegung: Örtliche Halteverbote und teilweise Gehsteigsperren.
- Querung (falls erforderlich): Halbseitig bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh. Außerhalb der Bauzeit Überdeckung der Künette. o 11., Schemmerlstraße zwischen Swatoschgasse und 400 Meter nach der Hasenleitengasse sowie Hasenleitengasse von Am Kanal bis Schemmerlstraße. Wiederherstellung der Fahrbahn nach Arbeiten in Zusammenhang mit dem Ausbau der "S 7", die voraussichtlich bis
30. August dauert. Der Fahrzeugverkehr einschließlich der Buslinie "69 A" stadteinwärts wird umgeleitet: über Hasenleitengasse - Lorystraße, und von da Richtung 10. Bezirk über die Grillgasse, Richtung Südbahnhof über die Geiselbergstraße.
- Dabei handelt es sich um einen Teil der Gesamtarbeiten, die voraussichtlich bis 22. Oktober dauern werden. Eine ausführliche Darstellung dieser Gesamtarbeiten folgt demnächst in der rk.
o 16., Thaliastraße Nummer 99 bis 103 (Schuhmeierplatz bis Lambertgasse). Als Verbesserung für die Straßenbahnbenützer wird durch die MA 28 ein befahrbares Haltstellenkap an der Linie "46" stadteinwärts angelegt (für stadtauswärts zu einem späteren Zeitpunkt, der von der rk noch gemeldet wird). Bauende voraussichtlich am 9. August. Die begleitenden
Verkehrsmaßnahmen:
- Halteverbot zwischen Lambertgasse und Schuhmeierplatz.
- Eine Fahrspur wird über den Gleisbereich aufrechterhalten.
- Mindestens 1,5 Meter breiter Restgehsteig bleibt offen.
- Mehrmals Nachtarbeiten, vor allem in der betriebslosen Zeit
der Straßenbahn, für den Gleisplattentausch und die Randsteinverlegung.
o 19., Neustift am Walde, Bereich Rathstraße und Hameaustraße. Nach Rohrlegungen der Wiener Wasserwerke (MA 31) und aufgrund genereller Fahrbahnschäden sind Arbeiten der MA 28 notwendig geworden, die voraussichtlich bis 26. August dauern werden.
Es werden im Detail ausgeführt:
- Erneuerung des Fahrbahnbelags (Asphaltbeton) im Ausaß von rund 2.700 Quadratmetern.
- Umbau der Bushaltestellen stadtauswärts/stadteinwärts.
- Gehsteigwiederherstellungen, Randsteinerneuerungen.

Die flankierenden Verkehrsmaßnahmen:

o Bei den Vorarbeiten werden beide Fahrspuren aufrechterhalten.
o Teilweise Gehsteigsperren.
o Die Hauptarbeiten - Herstellung des neuen Fahrbahnbelags -
dauern eine Woche und werden gleich im Anschluss an den "Neustifter Kirtag" (16. bis 19. August) durchgeführt.
o Wie schon beim Kirtag bleiben die Umleitungen weiterhin
aufrecht:
- Stadtauswärts über Agnesgasse - Mitterwurzerweg - Salmannsdorfer Straße - Keylwerthgasse.
- Stadteinwärts keine beschilderte Umleitung, Ausweichen über den 18. oder den 19. Bezirk.
o Die Autobuslinie "35 A" wird bis zur Agnesgasse kurzgeführt.

Allgemeine Informationen:

o Wien Kanal: http://www.wien.gv.at/kanal/
o Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten:
http://www.wien.gv.at/verkehr/organisation/
o WIENGAS: http://www.wiengas.at/
o WIENSTROM: http://www.wienstrom.at/

(Forts.mgl.) pz

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0055 2002-07-19/10:15

191015 Jul 02

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS