Statistisches Taschenbuch der Stadt Wien erschienen

Wien (OTS) - Das Statistische Taschenbuch der Stadt Wien 2001 (Ausgabe 2002) ist soeben erschienen. Es ist beim Statistischen Amt der Stadt Wien, MA 66, 1010 Wien, Volksgartenstraße 3 an Werktagen in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr zum Preis von 7,27 Euro erhältlich. Bestellungen können auch unter der Tel Nr. 4000/ 88629 erfolgen. Das Statistische Amt ist auch unter der Mail-Adresse:
post@m66.magwien.gv.at erreichbar.

Das Büchlein umfasst 158 Seiten. In insgesamt 20 Kapiteln wird detaillierte Auskunft über die Stadt geboten.****

Die Kapitel:
o Stadtgebiet (Witterung, räumliche Entwicklung, Nutzungsarten)
o Bevölkerung (Bevölkerungsentwicklung von 1880 - 2001, auch nach Bezirken, Bevölkerungsbewegung, Ausländer, Wanderung, Einbürgerungen
o Sozial- und Gesundheitswesen (Kindertagesheime, Sozialhilfe, Spitäler, Rettung, Krankheiten)
o Umwelt (Luftqualität, Messstellen, Kohlenmonoxid, Ozon, Lärmbelästigung, Naturdenkmäler, Problemstoffsammlung)
o Landwirtschaft (Anbauflächen, Ernteergebnisse, Viehbestand, Weingärten und Weinernte)
o Entwicklung und Struktur der Wiener Wirtschaft
(Wirtschaftszweige, Gewerbebewegung, Baupreisindex, Industrieproduktion, Verbrauchsausgaben der Haushalte,
Kaufkraft, Geschäftsstraßen)
o Geld und Kreditwesen
o Verkehr (Neuzulassungen von KFZ, Verkehrsunfälle, Öffentlicher Verkehr)
o Bau- und Wohnungswesen (Gebäude und Wohnungen nach Bezirken, Wohnungsgrößen, Städtische Gebäude, Sanierungsmaßnahmen, Neubauten)
o Ver- und Entsorgung (Öffentliche Straßen, Wasserversorgung, WIENGAS, WIENSTROM)
o Arbeitsmarkt und Sozialverwaltung
o Preise, Löhne und Einkommen
o Bildung (Schulen und Schulklassen, Akademien, Universitäten)
o Kultur und Religion
o Sport und Freizeit (Veranstaltungsstätten, Sportanlagen)
o Wahlen (Gemeinderatswahl März 2001, Nationalratswahl Oktober 1999, Bundespräsidentenwahl April 1998, Wahl zum Europäischen Parlament Juni 1999)
o Stadtverwaltung, Finanz- und Rechtswesen
o Wien im Vergleich Österreichischer Städte (Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt)
o Stellung Wiens in Österreich
o Wien im Vergleich Europäischer Städte

Aus dem Inhalt

Im Kapitel "Wien im Vergleich europäischer Städte" werden beispielsweise Daten aus den Bereichen Tourismus, Preisindex, Lebenshaltungskosten, Büro- und Wohnungsmieten, Bruttourbanprodukt, Brutto- und Nettolohnniveau sowie Umwelt, Verkehr und Freizeit europäischer Metropolen miteinander verglichen. Es sind dies die Städte: Amsterdam, Barcelona, Berlin, Bratislava, Brüssel, Budapest, Dublin, Frankfurt/M, Genua, Genf, Hamburg, Helsinki, Köln, Kopenhagen, Lissabon, London, Madrid, Mailand, München, Oslo, Paris, Prag, Rom, Stockholm, Warschau und Zürich.

Im Kapitel "Preise, Löhne und Einkommen" zeigt sich deutlich das soziale Gefälle innerhalb der Wiener Bezirke. So liegt das durchschnittliche Jahreseinkommen im ersten Bezirk bei 40.803 Euro, im 15. Bezirk bei 20.544. (Schluss) fk

Geehrte Redaktion!

Ein Exemplar des Statistischen Taschenbuches der Stadt Wien wird Ihnen zugestellt.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0033 2002-07-19/09:27

190927 Jul 02

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS