Allgemeine Wehrpflicht auch in Zukunft notwendig

Wien (OTS) - Anläßlich der Änderung des Wehrdienstgesetzes durch das Parlament, stellte die Österreichische Unteroffiziersgesellschaft (ÖUOG) fest, daß sie die "allgemeine Wehrpflicht" für Österreich auch in Zukunft für notwendig hält.

Die ÖUOG befürwortet die "klassische Landesverteidigung" und ist ein "Gegner des Berufsheeres". Die Kosten für ein Berufsheer seien enorm hoch, was sich Österreich im Hinblick auf das Nulldefizit nicht leisten könne. Es bestehe kein Bedarf an einem reinen Berufsheer. Das sei viel zu teuer. Das Österreichische Bundesheer sei ein Teil der Sicherheitspolitik Österreichs und unerläßlich für die zukünftigen Aufgaben innerhalb und außerhalb des österreichischen Staates. Dazu gehöre auch der Kauf der Abfangjäger. Die ÖUOG betont die Wichtigkeit der geistigen Landesverteidigung, für die in Zukunft noch mehr getan werden müsse.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0017 2002-07-19/09:00

190900 Jul 02

Österreichische Unteroffiziersgesellschaft (ÖUOG)
der 1. GS
H. Novak.Vzlt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS