Roth: 502.000 Euro Förderung für Österreichische Filmgalerie

Kulturprojekt wird im Campus Krems angesiedelt

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich unterstützt auch junge Kulturgüter wie das Filmwesen. So stellt das Land der Österreichischen Filmgalerie für ihre Tätigkeiten eine Förderung von insgesamt 502.000 Euro für die Jahre 2003 bis 2005 zur Verfügung. Die Gesellschaft, die ihren Sitz in Krems hat, wird nach den abgeschlossenen Umbauarbeiten der Donau-Universität im neu geschaffenen Bildungszentrum Campus Krems Platz finden. Niederösterreich hat eine Reihe von historischen Kulturgütern zu bieten, lässt aber auch Platz für moderne Kunst und Kultur, was mit dieser Förderung einmal mehr bewiesen wird, freut sich LAbg. Sissy Roth.****

Die Filmgalerie widmet sich in Ausstellungen, Filmvorführungen und einer Filmothek der Präsentation des Kulturgutes Film, wobei besonders das österreichische und europäische Filmschaffen berücksichtigt wird. Darüber hinaus soll durch die Vorbereitung des Teilbetriebes "Digitale Filmrestaurierung" ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Filmerbes geleistet werden. Die dazu notwendige Infrastruktur wird im Campus Krems zur Verfügung stehen. Neben der Förderung des Landes Niederösterreich stellt auch der Bund für die Filmgalerie jährlich einen Finanzierungsbeitrag zur Verfügung, so Roth.

Die Förderung für Kulturprojekte ist eine wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand, die von der Musik über die bildende Kunst, die Denkmalpflege bis zum Film reicht. Die VP NÖ wird daher auch weiterhin dafür sorgen, dass Kunst, Kultur und damit Lebensqualität in Niederösterreich weiter gestärkt werden, betont Roth.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0013 2002-07-19/08:33

190833 Jul 02

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI