Lorenzo Natali-Preis für Entwicklungspolitik 2002 ausgeschrieben

Bewerbungsfrist bis 23. September

Wien (OTS) - Um den diesjährigen "Lorenzo Natali-Preis für Journalismus" können sich Journalisten bewerben, die im Laufe des vergangenen Jahres in Printmedien bzw. online Berichte zur Entwicklungspolitik veröffentlicht haben, bei denen Fragen der Menschenrechte und Demokratie im Mittelpunkt standen. Teilnahmeberechtigt sind Journalisten aus den EU- bzw. Bewerberländern sowie aus den Entwicklungsregionen Asien und Pazifischer Raum; Afrika; Lateinamerika; Nordafrika und Mittlerer Osten. Der nach einem früheren EU-Kommissar für Entwicklungszusammenarbeit benannte Preis wird an insgesamt fünf Journalisten vergeben, die aus einem der EU-Mitgliedstaaten bzw. einem Bewerberland sowie einem der vier Entwicklungsregionen stammen. Jeder Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Die entsprechenden Beiträge können bis zum 23. September bei der "International Federation of Journalists" (IFJ) in Brüssel eingereicht werden.****

Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, die sich aus Medienvertretern, Entwicklungs- sowie Menschenrechtsexperten zusammensetzt. Die IFJ ist wiederum mit der Durchführung dieses Wettbewerbs beauftragt worden. Nähere Einzelheiten zu den Bewerbungsmodalitäten finden sich unter der Internetadresse
http://www.ifj.org/hrights/lorenzo/inpr.html

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0166 2002-07-18/15:03

181503 Jul 02

Mag. Anton Leicht
Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich
Tel.: 01/51618-312
anton.leicht@cec.eu.int
Web: http://europa.eu.int/austria

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS