ASFINAG: A1 West Autobahn - Gegenverkehrsbereich bei Melk wird in den nächsten Tagen aufgehoben

Weitere Maßnahmen im Rahmen der Aktion "Schlau gegen Stau!" lassen potentielle Staupunkte verschwinden

Wien (OTS) - Durch optimales Baustellenmanagement der ASFINAG in Zusammenarbeit mit dem Straßendienst des Landes Niederösterreich und den Baufirmen kann der Gegenverkehrsbereich auf der A 1 West Autobahn im Bereich Melk/Zelking voraussichtlich bereits im Laufe dieses Wochenendes komplett aufgehoben werden. Damit können die Bauarbeiten bereits um mehr als 1 Monat früher als geplant abgeschlossen werden. Ein Verschwenkungsbereich und Arbeiten in durch Betonwände abgesicherten Bereichen werden den Verkehrsfluss nur unwesentlich stören. Um die Behinderungen bereits zu Beginn der Reisezeit so gering wie möglich zu halten, wurde die Baustelle bereits vor einigen Wochen auf rd. die Hälfte verkürzt.

Insgesamt sind die große Anzahl von Generalsanierungsbereichen und Verbreiterungsarbeiten auf der A1 West Autobahn in den bisherigen Analysen der ASFINAG als kaum staugefährdend aufgetreten. Lediglich Fahrzeuge mit Pannen, leeren Tanks sowie kleinere Auffahrunfälle haben bisher zu Verzögerungen oder zähflüssigem Verkehr geführt.

Als eine der wesentlichsten Maßnahmen im Zuge der Aktion "Schlau gegen Stau!" wurde der 10 km lange Baustellenbereich in Oberösterreich bei Mondsee bereits Ende Juni fertiggestellt und stellt daher im heurigen Sommerreiseverkehr keine Behinderung dar. Die weiteren Arbeiten werden dort erst mit Ende der Reisezeit wieder aufgenommen. Die Arbeiten werden dann aber den gesamten Herbst und Winter weitergeführt werden. Insgesamt konnte durch das Baustellenmanagement der ASFINAG erreicht werden, dass rd. 50% aller Baustellen auf Autobahnen und Schnellstraßen vor dem Ferienbeginn fertiggestellt wurden.

Für das kommende Wochenende erwarten die Staumanager neuerlich längere Staus auf den Transitrouten über die Tauern- und Brennerautobahn. Diesmal ist bereits mit einer verstärkten Rückreise aus dem Urlaub in Richtung Norden zu rechnen. Durch den Ferienbeginn im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfahlen wird aber auch der Verkehr in Richtung Süden wieder sehr stark sein. Auch auf den Strecken Richtung Ungarn bzw. in weiterer Folge an den Grenzen werden längere Verzögerungen erwartet.

Eine wichtige Bitte der Staumanager von der A 10 Tauern Autobahn:

Durch die Verbesserung der Blockabfertigung, bei der optimale Abstände und gleichmäßige Geschwindigkeiten eine wesentliche Rolle für eine maximale Durchsatzmenge spielen, stellen Fahrzeuge mit Wohnanhänger immer wieder enorme Hindernisse dar. Die Wartezeiten könnten erheblich reduziert werden, wenn Campingfans mit Wohnanhängern ihre Fahrten so einteilen würden, dass sie samstags zwischen 3 Uhr Früh und 15 Uhr nachmittags die Tauern Autobahn meiden würden.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0137 2002-07-18/13:11

181311 Jul 02

ASFINAG-Pressesprecher
Harald Dirnbacher
Tel.: 01/531 34-10830
Mobil: 0664 - 421 26 29

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF/OTS