Eder: Staumanagement muss verbessert werden

Wien (SK) Für SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder haben "die katastrophalen Staus an den ersten beiden Ferien-Reisewochenenden gezeigt, dass die Ankündigung von Bundesminister Reichhold, von ihm eingesetzte Staumanager würden Staus in Österreich vermeiden, unrichtig ist". Vielmehr sei festzustellen, "dass die neue Führung gegenüber der alten ASFINAG-Führung auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen durch zu späte und falsche Ankündigungspolitik" bzw. "durch Baumaßnahmen zu unrechter Zeit" ein "nie dagewesenes Verkehrschaos" insbesondere im Raum Wien angerichtet habe, so Eder am Donnerstag in einer Pressekonferenz. ****

Eder kritisierte vor allem die mangelnde Koordination mit den örtlichen Verkehrsbehörden und Landesregierungen, das Staumanagement vor Ort und die nicht funktionierende rechtzeitige Information der Autofahrer. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0114 2002-07-18/12:27

181227 Jul 02

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK6