Bauen & Energie 2003 - Optimale Information für Fachbesucher und BauherrInnen

Wien (OTS) - Als innovative Messe, wo sich Baustoffindustrie, Gebäudetechnik und die Branchen des Innenausbaues treffen, präsentiert sich die Messe Bauen & Energie im zweiten Jahr ihres Bestehens vom 13. bis zum 16. Februar 2003. Mit 34.500 Besuchern war die von Reed Exhibitions Wien 2002 ins Leben gerufene "Bauen & Energie" bereits im ersten Jahr die stärkste Baumesse Ostösterreichs, bestens angenommen von Ausstellern, Fachpublikum und Konsumenten. Messeleiter Andreas Frey: "Bis 2004, wenn die gerade in Bau befindlichen neuen Hallen am Wiener Messegelände zur Verfügung stehen werden, wird sich die Messe als DAS Zentrum für energieoptimiertes Bauen etabliert haben."

Neue Gliederung neue Inszenierungen

Neue Inszenierungen und eine auf den Erfahrungen von 2002 basierende thematische Gliederung prägen die Bauen & Energie. Biologisches Bauen, Energiesparen, innovative Heizsysteme, modernste Haustechnik, die breite Palette im Bereich Fenster, Türen und Ausstattung sowie das Schwerpunktthema Renovieren und Sanieren sind Kernkompetenzen der Messe. Dazu kommt noch ein komplettes Angebot im Bereich der Finanzierung und Förderberatung sowie eine Vielzahl von Produkt- und Beratungsangeboten zur Steigerung der privaten Wohnqualität.

Integrierte Schwerpunkte sind unter anderem Biologisches Bauen, Baustoffberatung, ein Themenpark der sich mit dem Trend zum Passivhaus auseinandersetzt und der Holzlehrpfad zum Thema Holz im Bau. Eine Bau-Show der österreichischen Ausbildungsstätten gibt Einblick in die komplexen Arbeiten im Rahmen einer modernen Bauwirtschaft. Weitere Fixpunkte sind Feng Shui und eine Ausstellung zum Thema umweltfreundliche Mobilität. Für Entertainment sorgt die Familienhalle, die verspricht ein Fest für die ganze Familie zu werden.

Neue Trends, neue Qualität

Die bewusste Steigerung der Wohnqualität im Zuge von Bau- und Renovierungsmaßnahmen und eine dynamisch wachsende Tendenz zu energiesparenden Produkten, Bauweisen und Bauformen kennzeichnen derzeit die Entwicklung der Branche, erklärt Messeleiter Andreas Frey. Modernste Technik, die jeweils nach dem höchsten Entwicklungsstand gewählt wird, verbindet sich harmonisch mit Erkenntnissen aus Bauphysik, Medizin, Sozialforschung und aus jahrtausendealten Traditionen des Feng Shui. Andreas Frey: "Die Qualität der Baukörper verschmilzt mit der Qualität der Konstruktion und Gestaltung."

Information und Beratung im Mittelpunkt

Information und Beratung, die wichtigsten Funktionen einer Messe, stehen noch stärker als bisher im Mittelpunkt der Bauen & Energie. Wie die Besucherbefragung 2002 zeigte, kommen 91 Prozent der Privatbesucher zur Messe um Informationen zu sammeln, 47 Prozent suchen zusätzlich Beratung in speziellen Fragen. Für Fachbesucher zählen Marktüberblick (48 Prozent), allgemeine Information (43 Prozent) und Information über neue Produkte neben der professionellen Kontaktpflege zu den wichtigsten Gründen des Messebesuchs.

Wichtigste Produktgruppen aus Sicht sowohl der Privat- als auch der Fachbesucher sind Fenster, Türen, Renovieren/Sanieren und Baustoffe neben Heizung, Energieeinsatz und -Bereitstellung sowie Baubiologie und Informationen über Holz am Bau. An dritter Stelle sind noch Wintergärten, Treppen und Fertighäuser Besuchermagnete.

Hohe Investitionsbereitschaft der Messebesucher

28 Prozent der privaten Messebesucher 2002 planten in den nächsten sechs Monaten Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen 37 Prozent trugen sich mit dem Gedanken an einen Um- oder Neubau. Etwa die Hälfte jener Besucher, die Baumaßnahmen planten, wollen dafür über 36.000 Euro investieren, ein Drittel nannte Vorhaben mit Kosten zwischen 7500 und 36.000 Euro. Die Privatbesucher der Bauen & Energie wohnen zu knapp 60 Prozent in Einfamilien-, Zweifamilien- oder Reihenhäusern, mehrheitlich in oder im Umland einer Großstadt. Eine starke Minderheit kommt aber auch aus Dörfern speziell zum Messebesuch nach Wien.

Fachvorträge mit Kompetenz in der Reed Arena

Basierend auf dem überaus positiven Echo, das die parallel zum gesamten Messegeschehen veranstaltete Serie von Fachvorträgen in der neu konzipierten Reed Arena 2002 erfuhr, wird es auch 2003 wieder ein breites Spektrum an moderierten Fachvorträgen für Fachbesucher und private Interessenten geben. Das Programm nimmt Bezug auf die aktuellsten Entwicklungen in sämtlichen Themenbereichen des Bauens, Sanierens und der Wohnraumgestaltung und präsentiert zudem Expertenwissen über Möglichkeiten zur Steigerung der Wohnqualität, von Feng Shui bis zur Auswahl von Baustoffen.

Diese Presseinformation und Fotomaterial sind auch im Internet unter http://www.bauen-energie.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse:
Veronika Braun
Reed Messe Wien
Tel. Nr. +43/1/727 20/226
veronika.braun@messe.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0028 2002-07-18/09:16

180916 Jul 02

Messeleiter:
Dipl.Ing. Andreas Frey MAS
Reed Messe Wien
Tel. Nr. +43/1/727 20/258
andreas.frey@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS