Hausärzteverband begrüßt Politikeraussagen zur Rolle des Hausarztes

Stellungnahme zu Aussagen von HV-Präsident Dr.Frad und Dr.Firlei

Wien (OTS) - Dr.Christian Euler, Präsident des Österreichischen Hausärzteverbandes (ÖHV), begrüßt namens des einzigen freien Berufsverbandes Österreichischer Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner die programmatischen Aussagen des Präsidenten des Hauptverbandes Dr. Herwig Frad und des Salzburger Sozialrechtlers Dr. Klaus Firlei.

Dr. Frad referierte seine Vorstellungen heuer bereits beim Hausärztetag in Linz, Prof Firlei sprach schon vor Jahren im Rahmen eines Hausärztekongresses in St. Wolfgang über die Rolle der Hausärzteschaft in einem reformierten Gesundheitswesen.

"Eine Gesundheitsreform, die den hohen Standard der medizinischen Betreuung, und in gleicher Weise die Finanzierbarkeit für die Zukunft sichert, ohne da wie dort einer Zweiklassengesellschaft Vorschub zu leisten, wird nur unter Einbeziehung des universell ausgebildeten und flächendeckend zur Verfügung stehenden Hausarztes erfolgreich sein", ist Euler überzeugt.

Sowohl als Gesundheitsmanager "Kreisfahrten" der Patienten zu verhindern und Mehrfachbefundungen zu vermeiden, wie Dr. Frad anprangert, als auch wegweisende Berater ihrer Patienten, wie Dr. Firlei fordert, könnten Österreichs Hausärztinnen und Hausärzte sein.

"Wir bilden uns laufend fort, stehen in vertrauensvollem Kontakt mit unseren Patienten, bieten genau diese Leistungen seit Jahren an, kurz: wir sind bereit!".

Bisher aber blieb es bei theoretischen Konzepten, deren praktische Umsetzung seit Jahren nicht voran kam.
Der Österreichische Hausärzteverband erwartet nun auch bei anderen -vor allem auch (kassen-)politischen - Diskussionen deutliche Schritte in die oben skizzierte Richtung einer Aufwertung der Allgemeinmediziner.

Die traditionelle, hochkarätige Praxis-Plus Veranstaltung des ÖHV wird Anfang Dezember diesem Themenkreis breiten Raum widmen.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0041 2002-07-17/10:00

171000 Jul 02

Dr.Christoph Eckhard
Präs.d. NÖ-Hausärzteverbandes
Tel.: 0699/20072051

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS