Iran zeigt starkes Interesse an Produkten aus Kärnten

Rohre aus Kärnten sollen Ackerflächen bewässern helfen - LH Haider empfing General Gouverneur der iranischen Provinz Kerman

Klagenfurt (LPD) - Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider ist gestern (Dienstag) Abend in Klagenfurt mit dem General Gouverneur der iranischen Provinz Kermann, M. A. Karimi, zusammengetroffen. Anlass des Besuches von Karimi sind Kontaktgespräche mit Kärntner Firmen. So ist die Provinz Kerman an Kunststoffrohren der Firma Hobas interessiert. Sie sollen bei der Be- und Entwässerung von landwirtschaftlichen Flächen Verwendung finden. LH Haider zeigte sich erfreut darüber, dass sein Zusammentreffen mit offiziellen Repräsentanten Irans im Zuge seiner Privatreise in den Nahen und Mittleren Osten vom November des Vorjahres bereits erste Ergebnisse für die Kärntner Wirtschaft bringe.

Kerman ist die zweitgrößte Provinz Irans, grenzt an Indien, Pakistan und Afghanistan, hat Zugang zum Persischen Golf und ist doppelt so groß wie Österreich. Noch dominiert die Landwirtschaft und der Bergbau. Die Provinz verfügt über Kupfer-, Titan- und Eisenvorkommen und ist bekannt für ihren Marmor, sagte Karimi im Gespräch mit Haider. Viel investiert werde in Kerman in den Technologiebereich. Hier würden sich weitere Kooperationen mit Kärnten anbieten, so Haider.

Auch im großen Bereich der Landwirtschaft soll die Technisierung vorangetrieben werden. Die Ausstattung der Anbauflächen mit Bewässerungsanlagen soll Ertragssteigerungen bringen. Bei der dafür notwendigen Verrohrung könnten Produkte der Firma Hobas zum Einsatz kommen. Aus diesem Grund stand auch ein Besuch von Karimi in dem Kärntner Unternehmen auf dem Programm.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0034 2002-07-17/09:47

170947 Jul 02

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/LPD