Vergabe des Binder Grösswang Fellowship 2002 in Wien

Zwei junge Juristen teilen sich das 10.000-Euro-Stipendium

Wien (OTS) - "Ich bin überzeugt, dass höchst qualifizierte Juristinnen und Juristen die Voraussetzung für unsere immer komplexere Rechts- und Wirtschaftsordnung sind. Jede Zusatzausbildung ist ein Schritt zu dieser Höchstqualifikation", erklärte Dr. Michael Kutschera, Seniorpartner der Rechtsanwaltskanzlei Binder Grösswang Rechtsanwälte, gestern, 16. Juli 2002, bei der feierlichen Übergabe des Binder Grösswang Fellowship 2002 der international tätigen Wirtschaftskanzlei in Wien.

"Ich freue mich, dass ich Teil dieses aufregenden Abenteuers sein konnte und bin beeindruckt von der unglaublichen Ansammlung an Talent", resümierte Dr. Martin Eichtinger, Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen der Industriellenvereinigung seine Tätigkeit als Juror. Ebenfalls in der hochkarätigen Jury aus Rechts-und Wirtschaftsexperten: Dr. Peter Michaelis, Vorstand der Österreichischen Industrieholding AG, Univ. Prof. Dr. Christian Nowotny, WU Wien, Institut für Bürgerliches, Handels- und Wertpapierrecht und die Rechtsanwälte Dr. Michael Kutschera und Dr. Florian Khol, beide Partner von Binder Grösswang.

Mehr als dreißig junge Juristen aus ganz Österreich bewarben sich für den Binder Grösswang Fellowship, der anlässlich des 40jährigen Bestehens der Anwaltskanzlei ausgeschrieben wurde. Dr. Susanne Augenhofer und MMag. Dr. Martin Gelter überzeugten die Jury bei den persönlichen Entscheidungsgesprächen und teilten sich die 10.000 Euro. "Die Kandidaten beeindruckten nicht nur durch ihre herausragende Studienerfolge, sondern vor allem durch ihr überdurchschnittliches Engagement, universitäre Auslandsaufenthalte und ihre beruflichen Zukunftspläne", fasste Dr. Florian Khol die Auswahlkriterien zusammen.

Binder Grösswang wurde 1962 in Wien gegründet und zählt heute zu den führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs mit stark internationaler Ausrichtung. Wesentliche Grundlage des hohen Qualitätsstandards der Großkanzlei war und ist die fundierte und professionelle Ausbildung des juristischen Nachwuchses.

Details und Fotos zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage http://www.bgnet.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0010 2002-07-17/08:20

170820 Jul 02

Mag. Ilona Mayer-Zach
Tel.: 53480-261
mayer-zach@bgnet.at
http://www.bgnet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS