Frau getötet - Identität weiterhin unbekannt

Wien (OTS) - Am 30.6.2002, kurz vor 17.00 Uhr, fuhr eine U-Bahngarnitur der Linie U3 in die Haltestelle Stephansplatz, als plötzlich eine unbekannte Frau auf den Schienen stand. Trotz einer sofortigen Notbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Die Frau wurde bei der Kollision getötet. Die Erhebungen zur Klärung der Identität der Frau verliefen bisher negativ und werden vom Bezirkspolizeikommissariat Innere Stadt geführt. Hinweise werden erbeten unter der Tel. Nr. 31347/2113, Journaldienst. Personsbeschreibung: ca. 25 - 30 Jahre alt, 158cm groß, 93 kg, langes braunes Haar. Sie war bekleidet mit schwarzem T-Shirt, schwarzer Leggin und schwarzer Lederjacke. Die Frau hatte zwei goldene Halsketten, eine geflochten und eine mit gedrehtem Muster.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0075 2002-07-16/11:01

161101 Jul 02

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS