Programmänderung: Hannes Androsch Gast in der Ö1-Reihe "Was glauben Sie?" am 21.7.

Wien (OTS) - In der einmal pro Monat stattfindenden Reihe "Was glauben Sie?" ist diesmal Hannes Androsch zu Gast. Johannes Kaup hat den Industriellen nach seinen ethischen Werten und Glaubensüberzeugungen gefragt. Zu hören ist das Gespräch im Rahmen der Sendung "Erfüllte Zeit" am Sonntag, den 21. Juli ab 7.05 Uhr auf Österreich 1.****

Ihm gehören als "Salzbaron" von Altaussee vier Kirchen auf dem Grundbesitz der Österreichischen Salinen AG, er schreibt im Altausseer Pfarrblatt und hält neuerdings Vorträge zum Thema Christentum und Wirtschaft. Hannes Androsch wurde 1938 in einfachen Verhältnissen im Wiener Arbeiterbezirk Floridsdorf geboren. Mit 32 Jahren machte ihn Bruno Kreisky zum jüngsten Finanzminister Europas. Nach seinem Abgang aus der Politik 1981 wurde der SPÖ-Politiker Generaldirektor der Creditanstalt, war danach Konsulent der Weltbank und gründete 1989 die Androsch International Management Consulting GmbH. 1994 wechselte er nochmals die Karriereebene und brachte zahlreiche sanierungsbedürftige österreichische Firmen wieder auf Vordermann. Die staatseigene Leiterplattenfirma AT&S und die Österreichische Salinen AG beispielsweise sind wieder zu produktiven Paradeunternehmen geworden. Mittlerweile 62jährig ist Androsch einer der größten Industriellen Österreichs. Er ist Vater zweier erwachsener Töchter und eines Sohnes im Kindesalter und lebt zur Hälfte in Wien und im Steirischen Altaussee.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0072 2002-07-16/10:57

161057 Jul 02

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/OTS