Ungarn Aktuell: Restaurierung von Burg Szigliget fast vollendet

Wien (OTS) - Die weithin sichtbare Burg am Nordufer des Balaton unweit von Keszthely wurde mit einem Aufwand von 80 Millionen Forint, von denen die Hälfte aus dem Förderungsfond des Széchenyi-Planes stammt, restauriert. Unter anderem wurde das frühere Stallgebäude im unteren Burgbereich überdacht, im oberen Teil wurde ein spätgotisches Tonnengewölbe, früher vermutlich Teil der Burgkapelle, rekonstruiert. Die aus den Jahren 1260 bis 1262 stammende Burg dient heute im Sommer als Veranstaltungsort für historische Burgspiele mit mittelalterlichen Festgelagen.

Renovierung der Altstadt von Veszprém

Die Stadtverwaltung der "Stadt der ungarischen Königinnen" hat nun beschlossen, den historischen Altstadtkern und das Burgviertel zu renovieren. Gleichzeitig wurde ein Konzept zur Erhaltung des Stadtbildes erarbeitet, das strenge Auflagen für noch unbebaute Flächen und die Vergabe von Betriebsstätten enthält. So sollen Unternehmen und Geschäfte, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Tourismus stehen, bevorzugt werden.

Naturlehrpfad bei Baja

Unweit der Donaubrücke wurde ein Vogelbeobachtungsturm und ein neuer Lehrpfad errichtet, der in den Gemencer Wald führt und Besuchern ausgezeichnete Möglichkeiten gibt, die Tier- und Pflanzenwelt des Überschwemmungsgebietes des Altarmes der Nyéker-Donau kennenzulernen.

Direkte Busverbindung zum Budapester Denkmalspark

Während des Sommers wurde in der ungarischen Hauptstadt eine direkte Busverbindung aus der Innenstadt zum berühmten Denkmalspark, dem Museum gigantischer Denkmäler aus der Zeit des sozialistischen Realismus, eingerichtet. Der Bus verkehrt 6 mal täglich (9, 10 und 11 Uhr sowie 15, 16 und 17 Uhr) vom Deák Platz gegenüber dem Hotel Le Meridian zum Museumspark (Retourkarte 1250 Forint, inkl. Eintrittspreis).

Die "Melancholie des Markknochens"

Unter diesem vielsagenden Titel brachte der Verlag Pester Llyod, Herausgeber der gleichnamigen deutschsprachigen Wochenzeitung in Budapest, den ersten deutschsprachigen Restaurantführer Ungarns heraus. Der Untertitel "Robin Food’s gastrosophische Reisen durch das Land der Magyaren" läßt erahnen, daß die acht Fachautoren nicht einfach eine nüchterne Aufzählung von Gastronomiebetrieben erstellt haben. In leichtem, unterhaltsamen Stil stellen sie Restaurants, Gaststätten und Cafés vor, zeigen ihre Besonderheiten auf, weisen auf das Ambiente und die Küche hin, geben Ratschläge und Tips, und machen gelegentliche kleine Seitensprünge zu typisch ungarischen Produkten aus Küche und Keller.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0136 2002-07-15/15:28

151528 Jul 02

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS