PARTIK-PABLE: "Petrovic in gewohnter vergrämter Passivität"

"Von einer modernen, zukunftsorientierten und fortschrittlichen Partei sind die Grünen meilenweit entfernt"

Wien, 2002-07-15 (fpd) - "Die noch Klubobfraustellvertreterin der Grünen, Madeleine Petrovic, übte sich heute in ihrer Bilanzpressekonferenz in gewohnter vergrämter Passivität", meinte FPÖ-Klubobmannstellvertreterin Helene Partik-Pable.****

"Petrovic zeigte mit ihrer Wortspende wieder einmal, welche Rolle die Grünen in der österreichischen Innenpolitik spielen. Larmoyante bis bissige Kritik an der Regierungsarbeit mit düsteren Prognosen für die Zukunft, Schuldzuweisungen und Kramen in der Vergangenheit bestimmen das Resümee von der stellvertretenden Klubobfrau", stellte Partik-Pable fest.

Anstatt in diesen weltweit schwierigen Zeiten konstruktive Mitarbeit anzubieten und Reformen mitzutragen, übten sich die Grünen im Schlechtmachen der Arbeit von FPÖ und ÖVP. "Ob Abfertigung Neu, Neuregelung des Paragraph 209 StGB oder die Integrationspolitik wird lediglich unter dem Gesichtspunkt betrachtet, wie kann man die Regierungspolitik heruntermachen", sagte Partik-Pable.

Von einer modernen, zukunftsorientierten und fortschrittlichen Partei seien die Grünen meilenweit entfernt. Petrovics Aussagen erwecken immer mehr den Eindruck, als ob jemand zu Grabe getragen würde", so Partik-Pable abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0100 2002-07-15/13:02

151302 Jul 02

Freiheitliches Pressereferat
Tel.: (01) 40 110 /5491

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/fpd