Kranzniederlegung auf dem Zentralfriedhof anlässlich des 75. Jahrestages der tragischen Ereignisse des 15. Juli 1927

Wien (SK) Heute Vormittag legten Vertreter des Präsidiums des Bundes Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer und Opfer des Faschismus mit Prof. Alfred Ströer an der Spitze einen Kranz namens des Wiener und des Bundsparteivorstandes der SPÖ und der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter beim Denkmal für die Opfer des 15. Juli 1927 nieder. Vor 75 Jahren hatte die spontane Arbeiterdemonstration gegen den Freispruch der Mörder von Schattendorf, und das brutale Vorgehen der Schober-Polizei mit Schießbefehl, 89 Tote und mehr als 1.000 Verwundete gefordert. Auf dem Zentralfriedhof sind die meisten der Opfer in einer großen Grabgedenkstätte bestattet. ****

Heute Abend findet um 18 Uhr eine Gedenkkundgebung beim Denkmal der Republik, auf der Ringstraße, beim Schmerlingplatz, statt, bei der Prof. Alfred Ströer und Bundesminister a.D., Abg. Rudolf Edlinger sprechen werden. (Schluss) upp

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0013 2002-07-15/09:31

150931 Jul 02

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/SK1