Kuntzl: SPÖ gegen Reichhold-Plan Pkw-Maut auf Autobahnen

Wien (SK) Entschiedene Ablehnung kommt von der SPÖ gegenüber den Plänen von Verkehrsminister Reichhold für eine Pkw-Maut auf Autobahnen. Reichhold hat gegenüber der Tageszeitung "Die Presse" angekündigt, dass er für neue Straßen, die noch nicht im Generalverkehrsplan enthalten sind, eine Bemautung für Pkws für notwendig halte. SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl erteilt diesen Plänen der Regierung eine klare Absage. "Es wird damit klar, dass die Regierung die Bevölkerung weiter schröpfen will", sagte Kuntzl dazu. ****

Sie verwies auch darauf, dass nun offensichtlich die Autofahrer für die Fehler der FPÖ-Verkehrspolitik bei der Erstellung des Generalverkehrsplans zur Kasse gebeten werden. Denn dass die Verkehrsverbindungen an die EU-Erweiterungsstaaten im Generalverkehrsplan unzureichend seien, wie jetzt erneut festgestellt wurde, sei ja schon ein Fehler der FPÖ-Planer. "Und dafür wollen sie sich jetzt bei den Autofahrern schadlos halten", merkte Kuntzl dazu an. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0018 2002-07-13/11:56

131156 Jul 02

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK1