SAP entscheidet sich für iq-server-Software von Caatoosee / Konzernweiter Einsatz zur Datenbereinigung im internen CRM-System

Leonberg (OTS) - Die SAP hat die Lizenz für den konzernweiten Einsatz der iq-server-Software des Informationslogistikers caatoosee ag, Leonberg, erworben. Die Software zur Informationsqualifizierung übernimmt künftig weltweit die Datenbereinigung ("Data-Cleansing") innerhalb des SAP-eigenen Kundenbetreuungssystems auf Basis von mySAP Customer Relationship Management (mySAP CRM). Die Entscheidung für den Einsatz des iq-server fiel nach ausführlichen Tests, bei denen die Software besonders durch hohen Komfort und durch ihre Stabilität überzeugte.

Die Qualität von Datenbeständen und der schnelle Zugang zu Wissen sind wichtige Voraussetzungen zur Steigerung des wirtschaftlichen Erfolgs und der Kundenzufriedenheit. Diesem Ziel dient auch die Entscheidung von SAP für den konzernweiten Einsatz des caatoosee iq-server. Er sorgt für eine permanente Dublettenbereinigung sowie Adressvalidierung und ermöglicht so eine schnellere und effizientere Betreuung der SAP-Kunden.

Als "Bestätigung unserer innovativen Technologie" bezeichnete der caatoosee - Vorstandsvorsitzende Guido Alt den Auftrag des Walldorfer Softwareherstellers. Alt weiter: "Mit der Entscheidung für den iq-server nutzt SAP die Vorteile dieser flexiblen Plattform zur Optimierung von Informationsprozessen. So wird Informationsqualifizierung zu einem strategischen Vorteil." Im Rahmen der Zusammenarbeit soll der iq-server außerdem von SAP zertifiziert und künftig auch SAP-Kunden angeboten werden.

Der iq-server - iq steht für Informationsqualifizierung - bietet eine Softwareplattform, mit der Unternehmen vier Ziele auf einmal erreichen. Zunächst spart der iq-server Zeit und Kosten durch Datenbereinigung. Zweitens selektiert er nach Vorgaben des Nutzers wichtige von unwichtigen Informationen aus strukturierten wie unstrukturierten Datenbeständen. Drittens ermittelt er inhaltliche Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Transaktionen. So lassen sich beispielsweise im elektronischen Einkauf Einzelbestellungen vergleichen und ähnlich geartete Bedarfe zu größeren Paketen bündeln. Als Viertes kommt die Informationsautomation hinzu. Dabei können unter anderem eingehende E-Mails nach Inhalten sortiert und direkt an die zuständigen Abteilungen zur Weiterbearbeitung geleitet werden.

Die am Neuen Markt gelistete caatoosee ag (Wertpapierkennzahl: 617 835) mit Hauptsitz in Leonberg bei Stuttgart entwickelt Softwareprodukte und -lösungen für Informationslogistik. Mit dem Hauptprodukt iq-server - iq steht für

Informationsqualifizierung -bietet caatoosee eine Plattform für das Optimieren von Informationsprozessen in und zwischen Unternehmen. caatoosee beschäftigt 772 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2002) in Europa und Asien. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2001/2002 betrug 42,4 Mio. Euro. Zum Vorstand zählen Guido Alt (Vorsitzender), Jan Tenné und Martin Seith. Dem Aufsichtsrat gehören Prof. Dr.h.c. Lothar Späth (Vorsitzender, Jenoptik AG), Hans-Ulrich Dörr (stv. Vorsitzender, selbständig), Michael Grabner (Georg von Holtzbrinck GmbH), Dr. Rüdiger Grube (DaimlerChrysler AG), Edmund Hug (IBM Deutschland GmbH) und Dieter Matheis (ehemals SAP Geschäftsführung) an.

ots Originaltext: Caatoosee AG

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***OTS0220 2002-07-11/14:52111452 Jul 02michael gemeinhardt
riedwiesenstrasse 1
d-71229 leonberg
ph + 49 (0) 7152.355-6475
fx + 49 (0) 7152.355-6560
michael.gemeinhardt@caatoosee.com
http://www.caatoosee.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS