Gartlehner warnt: Unterdotierung des Budgets gefährdet Leistungsfähigkeit der Universitäten

Wien (SK) SPÖ-Abgeordneter Kurt Gartlehner warnte im Rahmen
der Nationalratsdebatte um das Universitätsorganisationsgesetz 2002 am Donnerstag vor "sehr großen Problemen", welche aufgrund der Unterdotierung der Budgetmittel für die Universitäten erwachsen könnten. Für die Universitäten seien ab 2004 1,87 Milliarden Euro an Budget vorgesehen, so Gartlehner. Das seien um fast eine halbe Milliarde Euro weniger, als die Universitäten im Jahr 2001 zur Verfügung gehabt haben. Die Konsequenz aus diesem "negativen Delta" sei klar, so Gartlehner: "Entweder wird das Personal an den Universitäten reduziert werden, was zu einer Kürzung des Lehrveranstaltungsangebot führen wird, oder es wird wesentlich höhere Studiengebühren geben." Das Argument, dass sogenannte "Drittmittel" die Budgetlücke schließen können, ließ Gartlehner nicht gelten, da dies erwiesenermaßen nicht möglich sei. "Die Leistungsfähigkeit der Universitäten steht auf dem Spiel", machte Gartlehner auf die Brisanz der monetären Problematik aufmerksam. **** (Schluss)lm

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***OTS0211 2002-07-11/14:23111423 Jul 02Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK9