Presseerklärung des Republikanischen Clubs - Neues Österreich

Wien (OTS) - Seit gut einer Woche stehen die ungeheuerlichen Geschichtsverdrehungen von Volksanwalt Stadler im öffentlichen Raum und werden von Stadler noch laufend verteidigt.

Trotz zahlreicher Stellungnahmen und kritischer Wortmeldungen scheinen die offiziellen Vertreter der Republik, vor allem die Regierungsspitze nicht fähig und willens zu sein, den kritischen Worten auch Taten folgen zu lassen und Stadler zum Rücktritt zu bewegen. Sogar eine parlamentarische Behandlung der Causa wird von den Regierungsparteien behindert.

Es möge sich hinkünftig kein Regierungsvertreter beklagen, dass das Ansehen Österreichs in der internationalen Öffentlichkeit schlecht ist.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***OTS0156 2002-07-11/12:40111240 Jul 02Republikanischer Club -Neues Österreich
Rockhgasse 1, 1010 Wien
mailtorepclub@repclub.at
Doron Rabinovici, Peter Kreisky, Silvio Lehmann u.a.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS