Hapag-Lloyd Winterflugplan 2002/2003 / Start frei für die beliebtesten Sonnenziele

Langenhagen (OTS) - Neu im Winterflugplan:

  • La Palma ab 14 Abflughäfen
  • Zwei zusätzliche Drehkreuze: dienstags in Stuttgart und freitags in Palma de Mallorca.
  • Erstmalig ist Düsseldorf mit einem Zubringerflug an das Münchener Drehkreuz angeschlossen.

Die Hapag-Lloyd Fluggesellschaft fliegt im Winter wieder zu den beliebtesten Sonnenzielen rund um das Mittelmeer, auf den Kanarischen Inseln und an der südlichen Atlantikküste.

283 Flüge pro Woche. Von 14 Abflughäfen zu 23 Zielen in acht Ländern. Zielgebiet Nr. Eins ist und bleibt Spanien mit 207 wöchentlichen Flügen. Erstmalig bietet Hapag-Lloyd regelmäßige Verbindungen ab 14 Abflughäfen nach La Palma an, und Düsseldorf wird mit einem Zubringerflug an das Münchener Drehkreuz angeschlossen.

13 deutsche Abflughäfen und Basel-Mulhouse bieten die Gewähr, dass der Urlauber auf kurzem Weg seinen Hapag-Lloyd-Jet erreicht. Die 23 Hapag-Lloyd-Ziele liegen in Ägypten, Griechenland, Marokko, Portugal, Spanien, Türkei, Tunesien und Zypern.

Nonstopp ist Palma de Mallorca mit Hapag-Lloyd von allen Abflughäfen erreichbar. Ebenso werden die Kanarischen Inseln, Arrecife, Fuerteventura, Las Palmas und Teneriffa von den meisten Abflughäfen nonstopp angeflogen. Ergänzt wird die Pallette der Nonstopp-Flüge von Hapag-Lloyd mit Reisezielen Agadir, Alicante, Antalya, Djerba, Faro, Hurghada, Luxor, Malaga, Monastir Alicante Sharm el Sheikh.

Direkte Verbindungen mit kurzen Umsteigezeiten und nur einem Check-in bieten die traditonellen Hapag-Lloyd-Drehkreuze donnerstags über München und mittwochs über Palma de Mallorca. Das gilt auch für die neuen Drehkreuze dienstags über Stuttgart und freitags über Palma de Mallorca.

Das Drehkreuz "München" verbindet alle 14 Hapag-Lloyd Abflughäfen mit den Reisezielen Alicante, Antalya, Athen, Funchal, Hurghada, Larnaca, Luxor, Paphos, Sharm el Sheikh und Thessaloniki.

Das Drehkreuz "Palma de Mallorca" bietet mittwochs Flüge ab allen Abflughäfen zu den Reisezielen Alicante, Almeria, Faro, Jerez Frontera, Malaga. Am Freitag verbindet das neue Drehkreuz Palma de Mallorca die Abflughäfen Köln, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart mit dem spanischen Festland zu den Reisezielen Alicante, Jerez und Malaga.

Das Drehkreuz "Stuttgart" führt dienstags mit Direktflügen ab den Abflughäfen Köln, Frankfurt, Hannover, Hamburg, München und Paderborn zu den Reisezielen Arrecife, Alicante, Athen, Monastir, Palma de Mallorca, Teneriffa und Thessaloniki.

Spitzenreiter Spanien verzeichnet 207 wöchentliche Flüge mit 119 Nonstopp-Verbindungen auf die Kanaren, 71 nach Mallorca und 17 zum spanischen Festland.

In der Wintersaison sind 26 Flüsterjets der modernen Hapag-Lloyd Flotte im Einsatz: die zwei Airbus A 310 und 24 Boeing 737-800 bieten eine Sitzplatzkapazität von insgesamt 4.958 Plätzen.

Alle Hapag-Lloyd Flüge sind über Iris, Start, Amadeus und Galileo in jedem Reisebüro mit Hapag-Lloyd Agentur oder bequem per Telefon unter Tel.: (0 18 05) 75 75 10 zu buchen. Online können alle Hapag-Lloyd Flüge unter www.hlf.de gebucht werden.

ots Originaltext: Hapag-Lloyd Fluggesellschaft mbH

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0153 2002-07-11/12:36

111236 Jul 02

Hapag-Lloyd Fluggesellschaft mbH
Public Relations
Flughafenstr. 10
30855 Langenhagen
Telefon: (05 11) 97 27 - 305
Telefax: (05 11) 97 27 - 292

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS