VP-TSCHIRF: Senkung der Wiener Stromtarife klarer VP-Erfolg

Kampf gegen SP-Stromsteuer in Wien erfolgreich: die bundesweite Ökostromregelung bringt Wiener Stromkunden deutliche Ersparnisse!

Wien, 11.7.2002 (VP-Klub) "Die völlig überzogene Stromsteuer der Wiener SPÖ-Alleinregierung gehört endlich der Vergangenheit an", so der Klubobmann der Wiener ÖVP, LAbg. GR Dr. Matthias TSCHIRF zu dem gestern im Nationalrat beschlossenen bundesweiten Ökostromgesetz. "Die Ökostromförderung wird nun mittels eines bundesweit einheitlichen Zuschlags verrechnet, was letztlich den Wiener Stromkunden in Form von deutlichen Ersparnissen zugute kommen wird."***

"Stadtrat RIEDER soll sich aber den Erfolg nicht auf seine Fahnen heften", so TSCHIRF. "Immerhin waren er und Bürgermeister HÄUPL für den völlig überzogenen KWK-Zuschlag verantwortlich, der in seiner Höhe bundesweit einzigartig war. Diese Wiener Stromsteuer betrug mehr als das 3-fache der von der unabhängigen Stromregulierungsbehörde errechneten Betrages!" Die Kalkulationen blieben immer ein SPÖ-Geheimnis, was nicht zuletzt eine lange Liste von Kritikern auf den Plan rief. Zur Erinnerung sei gesagt, dass auch aus SP-Reihen massive Kritik kam, so vom Wirtschaftssprecher der SPÖ-Niederösterreich und den Arbeiterkammern von Wien und Niederösterreich.

"Dass der KWK-Zuschlag nun von 0,74 Cents/kWh auf 0,15 Cents/kWh gesenkt werden soll, ist ein Erfolg des permanenten Drucks der Wiener Volkspartei", so der VP-Klubobmann weiter. "Erst die Kritik der ÖVP veranlasste RIEDER, sich überhaupt in Gesprächen mit der Bundesregierung für eine bundesweite Vereinheitlichung der Ökostromzuschläge zu verwenden!"

"Die rote Belastungswelle, die seit Antritt der Wiener SP-Alleinregierung im letzten Jahr über die Wienerinnen und Wiener hinwegrollt, hat nun ihren ersten Dämpfer erfahren. Dieser Erfolg bestärkt uns in unserem Kampf gegen die Gebührenlawine der Wiener SPÖ", schloss TSCHIRF.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***OTS0129 2002-07-11/12:03111203 Jul 02ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Mag.Irene Schulte
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 13
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VP-Klub