"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Fischlers Wurf" (Von Peter Nindler)

Ausgabe vom 11. 7. 2002

Innsbruck (OTS) - EU-Agrarkommissar Franz Fischler zeigt Flagge. Seine Reform der gemeinsamen Agrarpolitik würde eine positive Zäsur in der europäischen Landwirtschaft bedeuten, vergleichbar mit jener aus dem Jahr 1992. Fischlers Vor-Vorgänger Mac Sharry brachte erstmals Ausgleichszahlungen statt Preisgarantien und ökologische Grundsätze auf das Agrartapet.

Im Kern zielt der Fischler Plan auf eine weitere Umverteilung ab:
Die umweltgerechte Landwirtschaft soll gestärkt, von der Produktions-und Flächenförderung abgegangen werden. Dass europaweit die Agrarlobby gegen Fischlers Pläne Sturm läuft, ist nicht verwunderlich, trifft es doch vor allem die Großbetriebe. Österreich bildet dabei keine Ausnahme, obwohl die flächen- und tierintensiven Höfe eine Minderheit darstellen. Nur: Zur Zeit erhalten europaweit 20 Prozent der Betriebe 80 Prozent der Subventionen. Zu diesem Missverhältnis äußern sich die von den Großbauern dominierten Bauernverbände aber selten. So können die Agrarfabriken in Frankreich, Großbritannien, Deutschland oder Holland ungehindert abzocken und Raubbau betreiben. Und sind sie einmal unzufrieden, stellen sie einfach ihre Traktoren quer.

Die kleinstrukturierte Tiroler Landwirtschaft würde von den Auswirkungen der neuen Agrarleitlinien mehr oder weniger verschont bleiben. Eines müssen die Herren vom Tiroler Bauernbund aber endlich begreifen. Die Zeiten des Händeaufhaltens sind endgültig vorbei, die Marktmechanismen lassen sich auch durch tierbezogene Prämien nicht umkehren. Trotz Förderungen werden die Rinderhalter schon jetzt immer weniger.

Setzt Fischler seine Reformen wie Sockel- und Pauschalbeträge, Förderungsobergrenzen und Drosselung der Überschüsse durch, wird die Verteilung der 45 Mrd. Euro für die sieben Millionen Landwirte sicher gerechter. Auf Applaus aus den eigenen Reihen kann der Absamer trotzdem lange warten. Aber das ist er von Tirol bzw. Österreich schon gewöhnt.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0005 2002-07-11/08:09

110809 Jul 02

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion
Tel.: 0512/5354 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT/Von Peter Nindler